Brennpunkte

Mindestens sieben Tote bei Gebäudeeinsturz in China

  • AFP - 16. Mai 2019, 15:27 Uhr
Bild vergrößern: Mindestens sieben Tote bei Gebäudeeinsturz in China
Rettungskräfte am Unglücksort in Shanghai
Bild: AFP

Beim Einsturz eines früheren Mercedes-Autohauses in Shanghai sind mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Menschen konnten aus den Trümmern des Gebäudes gerettet werden, wie die Behörden mitteilten.

Anzeige

Beim Einsturz eines Gewerbegebäudes in Shanghai sind am Donnerstag mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Das Dach des Gebäudes im Zentrum der chinesischen Metropole sei bei Renovierungsarbeiten eingebrochen und habe zahlreiche Bauarbeiter unter sich begraben, teilten die Behörden mit.

Das chinesische Katastrophenschutz-Ministerium veröffentlichte Fotos im Internet, die blutverschmierte und mit Staub bedeckte Arbeiter zeigten, die von Rettungskräften aus den Trümmern gezogen wurden. Zur Zahl und zum Gesundheitszustand der Geretteten machten die Behörden keine Angaben. Die Unglücksursache blieb zunächst ungeklärt. 

Das Gebäude, in dem bislang ein Mercedes-Autohaus untergebracht war, wird derzeit renoviert und sollte laut chinesischen Medienberichten zu einem Kunst- und Innovationszentrum umgebaut werden. Die Unglücksstelle wurde weiträumig abgesperrt. Ein Großaufgebot der Sicherheitskräfte hinderte Journalisten daran, sich dem eingestürzten Gebäude zu nähern.  

In China kommt es immer wieder zu derartigen Unfällen, da auf Baustellen oftmals die Sicherheitsvorschriften nicht beachtet werden. Im Oktober 2016 waren beim Einsturz mehrerer Wohnhäuser für Wanderarbeiter in der Stadt Wenzhou mehr als 20 Menschen ums Leben gekommen.

Die News Mindestens sieben Tote bei Gebäudeeinsturz in China wurde von AFP am 16.05.2019 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern China, Unglücke abgelegt.

Weitere Meldungen

Katalanen-Politiker Puigdemont und Junqueras ins Europaparlament gewählt

Die Katalanen-Politiker Carles Puigdemont und Oriol Junqueras sind am Sonntag ins Europaparlament gewählt worden. Ob sie ihre Mandate antreten können, ist aber unklar. Puigdemont,

Mehr
80-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall in Bayern

Bad Kissingen - Im bayerischen Landkreis Bad Kissingen ist am Sonntagnachmittag ein 80-jähriger Motorrradfahrer bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Nach ersten

Mehr
100.000 Biker röhren zu Ehren von US-Veteranen und Kriegstoten durch Washington

Mit einer riesigen Motorrad-Parade haben mehr als 100.000 Biker am Sonntag in Washington der Kriegstoten der USA gedacht. Mit großem Getöse fuhren die Fahrer in Lederkluft auf

Mehr

Top Meldungen

Tommy Hilfiger will Adidas und Nike Konkurrenz machen

Amsterdam - Der Modekonzern Tommy Hilfiger will in den Markt für Sportbekleidung expandieren. Der Markt sei im Aufschwung, die Nachfrage sei groß, sagte Daniel Grieder,

Mehr
Covestro-Chef fürchtet steigende Strompreise

Leverkusen - Der Kunststoff-Riese Covestro warnt vor steigenden Strompreisen in Deutschland und dringt auf den schnellen Ausbau erneuerbarer Energien. Ws drohe "Gefahr am

Mehr
Justizministerium will gegen unfaire Inkassokosten vorgehen

Berlin - Das Bundesjustizministerium will Verbraucher vor überhöhten Inkassokosten schützen und dazu noch in diesem Jahr einen Gesetzentwurf vorlegen. "Wir werden bei den

Mehr