Finanzen

DAX startet im Minus - RWE nach Quartalszahlen vorne

  • dts - 15. Mai 2019, 09:31 Uhr
Bild vergrößern: DAX startet im Minus - RWE nach Quartalszahlen vorne
Händler an einer Wertpapierbörse
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.960 Punkten berechnet.

Das entspricht einem Minus von 0,3 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von RWE, Infineon und Heidelbergcement entgegen dem Trend im Plus. RWE hatte zuvor neue Bilanzzahlen vorgestellt, die Marktbeobachtern zufolge besser als erwartet ausfielen. Die Aktien von Eon, Volkswagen und der Deutschen Telekom bilden gegenwärtig die Schlusslichter der Liste, wobei die Eon- und die Volkswagen-Aktie ex Dividende gehandelt werden.


Die News DAX startet im Minus - RWE nach Quartalszahlen vorne wurde von dts am 15.05.2019 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Börse, Börsenbericht, Livemeldung abgelegt.

Weitere Meldungen

US-Börsen uneinheitlich - Dow im Minus

New York - Die US-Börsen haben am Freitag erneut nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.585,69 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,74 Prozent im

Mehr
DAX erholt sich am Freitag etwas - Trotzdem dickes Wochenminus

Frankfurt/Main - Am Freitag hat der DAX sich nochmal etwas erholt - unterm Wochenstrich bleibt aber ein Minus von fast zwei Prozent. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit

Mehr
DAX am Mittag deutlich im Plus - Siemens-Aktie legt kräftig zu

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag deutliche Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:35 Uhr wurde der DAX mit rund 12.060 Punkten berechnet. Dies entspricht

Mehr

Top Meldungen

Tommy Hilfiger will Adidas und Nike Konkurrenz machen

Amsterdam - Der Modekonzern Tommy Hilfiger will in den Markt für Sportbekleidung expandieren. Der Markt sei im Aufschwung, die Nachfrage sei groß, sagte Daniel Grieder,

Mehr
Covestro-Chef fürchtet steigende Strompreise

Leverkusen - Der Kunststoff-Riese Covestro warnt vor steigenden Strompreisen in Deutschland und dringt auf den schnellen Ausbau erneuerbarer Energien. Ws drohe "Gefahr am

Mehr
Justizministerium will gegen unfaire Inkassokosten vorgehen

Berlin - Das Bundesjustizministerium will Verbraucher vor überhöhten Inkassokosten schützen und dazu noch in diesem Jahr einen Gesetzentwurf vorlegen. "Wir werden bei den

Mehr