Wirtschaft

Bericht: SAP will Kundenzufriedenheit mit neuer Organisation steigern

  • dts - 7. Mai 2019, 09:55 Uhr

.

Anzeige

Walldorf - SAP hat eine interne Organisation namens "Customer First" gegründet, um die Kundenzufriedenheit zu steigern. Mitarbeiter aus verschiedenen Teilen des Konzerns arbeiten zusammen, um beispielsweise die Interaktion mit Anwenderfirmen zu vereinheitlichen und das Angebot des Softwarekonzerns zu integrieren, berichtet das "Handelsblatt".

Dabei wertet das Team auch das Feedback von Kunden aus. Damit reagiert SAP darauf, dass die Kundenzufriedenheit schlechter ist als bislang gedacht. Mit 68 Prozent ist ein beträchtlicher Teil der Kundschaft zwar grundsätzlich zufrieden, wie der Geschäftsbericht für 2018 zeigt. Aber die Weiterempfehlungsbereitschaft, die mit der Kennzahl Net Promoter Score (NPS) gemessen wird, ist nach einer Anpassung der Methodik im vergangenen Jahr von 17,8 in den negativen Bereich auf minus fünf gerutscht.

Das Unternehmen selbst schreibt, dass zwischen dem NPS und dem Umsatzwachstum ein "deutlicher Zusammenhang" bestehe.

Weitere Meldungen

ZEW-Konjunkturerwartungen im Juni eingebrochen

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Juni verschlechtert: Der entsprechende Index brach um 19

Mehr
Versteigerung von 5G-Frequenzen beendet

Bonn - Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Bonn: Versteigerung von 5G-Frequenzen beendet. Die Redaktion bearbeitet das Thema

Mehr
Bofrost prüft neue Geschäftsmodelle

Straelen - Bofrost, Europas größter Direktvertrieb von Tiefkühlkost, prüft neue Geschäftsmodelle, da die Konkurrenz von Lieferdiensten wächst. "Wir beherrschen die logistisch

Mehr

Top Meldungen

Trump wirft EZB "unfaire" Praktiken vor

US-Präsident Donald Trump hat den Zinskurs der Europäischen Zentralbank (EZB) als unfaire Wettbewerbspraxis angeprangert. Trump beschwerte sich am Dienstag darüber, dass

Mehr
Daimler und BMW wollen Uber Konkurrenz machen

Hamburg - Die Autokonzerne Daimler und BMW wollen über ihre Tochterfirma Free Now künftig die US-Firma Uber direkt angreifen. "Deswegen erweitern wir unser Angebot und werden

Mehr
Facebook setzt auf eigene Kryptowährung "Libra"

Facebook will das Bezahlen in Kryptowährung zum Massenphänomen machen. Der US-Konzern kündigte am Dienstag eine eigene Digitalwährung namens "Libra" an, mit der Nutzer rund um die

Mehr