Technologie

Datenschutzbeauftragter verlangt Nachbesserungen an DSGVO

  • dts - 21. April 2019, 10:55 Uhr
Bild vergrößern: Datenschutzbeauftragter verlangt Nachbesserungen an DSGVO
Zwei Männer surfen im Internet
dts

.

Anzeige

Berlin - Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat sich für Nachbesserungen an der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ausgesprochen. "Wir sollten durchaus kritisch hinterfragen, ob es nicht Bereiche gibt, in denen man den bürokratischen Aufwand reduzieren könnte, ohne dabei das Datenschutzniveau zu verringern", sagte Kelber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben).

"Ich denke da beispielsweise an die Informationspflichten, die gerade für viele kleine Unternehmen und Vereine den maßgeblichen Mehraufwand darstellen, den sie aufgrund der DSGVO im Vergleich zum alten Datenschutzrecht haben." Gleichzeitig müsse aber der Datenschutz in den Bereichen Scoring und Profiling verbessert werden, genauso wie der Beschäftigtendatenschutz. Ein Jahr nach ihrer Einführung könne die Datenschutzgrundverordnung aber grundsätzlich als Erfolg bezeichnet werden. "Insbesondere hat sie dazu geführt, dass sich Bürger, Behörden und Unternehmen stärker mit dem Thema Datenschutz befassen", sagte Kelber.

Dies beweise nicht zuletzt die massiv gestiegene Zahl der Beschwerden und Anfragen bei den Aufsichtsbehörden. "Allerdings zeigt sich dadurch ebenfalls, dass auch die DSGVO nicht alle datenschutzrechtlichen Probleme gelöst hat", so Kelber.

Die News Datenschutzbeauftragter verlangt Nachbesserungen an DSGVO wurde von dts am 21.04.2019 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, EU, Internet, Unternehmen abgelegt.

Weitere Meldungen

Ein Jahr DSGVO: Wo es noch hakt


Seit genau einem Jahr ist die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in allen EU-Mitgliedsstaaten und teilweise auch darüber hinaus verbindlich. Doch noch immer ist nicht

Mehr
Surfen mit angezogener Handbremse


Auf dem Weg zum schnellen Internet sind in Deutschland noch viele Hürden zu überspringen. Das zeigt der aktuelle Speedtest Global Index von Ookla. Dafür erfasst das

Mehr
Telemedizin: Grüne fordern verpflichtende Sicherheitsupdates

Berlin - Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz hat die Bundesregierung mit Blick auf den geplanten Ausbau von Telemedizin und Videosprechstunden scharf kritisiert. Es gebe

Mehr

Top Meldungen

Hamburg verzichtet bei Fernwärme bis spätestens 2030 auf den Einsatz von Kohle

Die Millionenstadt Hamburg will bei ihrer Fernwärmeversorgung bis spätestens 2030 auf Kohleverbrennung verzichten. Das gaben die beiden Regierungsparteien SPD und Grüne am

Mehr
Hankook: Busreifen für Barcelona


Reifenhersteller Hankook ist nicht nur auf der Rennstrecke oder bei der Pkw-Erstausrüstung eine feste Größe. Auch im Bus-Bereich sind die Koreaner erfolgreich am Start. So

Mehr
Union Investment stärkt Deutsche-Bank-Führung den Rücken

Frankfurt/Main - Kurz vor der Hauptversammlung stärkt die Fondsgesellschaft Union Investment der Führungsriege der Deutschen Bank den Rücken. "Wir werden Vorstand und

Mehr