Lifestyle

Willem Dafoe will kein Maler-Dilettant sein

  • dts - 19. April 2019, 14:37 Uhr
Bild vergrößern: Willem Dafoe will kein Maler-Dilettant sein
Willem Dafoe
dts

.

Anzeige

Los Angeles - Im Kino spielt er Vincent van Gogh, seinem eigenen malerischen Talent steht der US-Schauspieler Willem Dafoe skeptisch gegenüber. "So sehr ich das Malen liebe: Ich glaube, meine Bilder waren doch sehr spezifisch und nur gemacht für diesen Film. Ich mag es nicht, in irgendetwas Dilettant zu sein", sagte Dafoe den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Samstagsausgaben).

Das soll aber nicht heißen, dass der Hollywoodstar sich künstlerisch künftig aufs Kino beschränken werde. "Ich habe so viele Dinge, die ich tun möchte. Vielleicht gibt es doch mal eine Willem-Dafoe-Ausstellung. Dann bekommen Sie aber vermutlich eher eine Schauspieler-Performance oder eine Installation zu sehen", so der Schauspieler weiter.

Für den in den deutschen Kinos soeben angelaufenen Film "Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit" hat sich Dafoe mit Pinsel und Leinwand in die Natur begeben und sich im Malen geübt. "Dabei war nicht so entscheidend, etwas hinzubekommen, was man eine gute Zeichnung nennen würde. Auch die Ähnlichkeit mit der Wirklichkeit spielte keine Rolle. Wichtig war für mich: Wie zeichne ich das Licht?", sagte Dafoe den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland".


Die News Willem Dafoe will kein Maler-Dilettant sein wurde von dts am 19.04.2019 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Kultur, USA, Kino, Leute abgelegt.

Weitere Meldungen

Niederländisches Königspaar setzt Deutschlandbesuch in Brandenburg fort

Das niederländische Königspaar hat seinen Deutschlandbesuch am Dienstag in Brandenburg fortgesetzt. König Willem-Alexander und Königin Máxima besuchten gemeinsam mit

Mehr
Wetterdienst warnt vor Dauerregen in Süddeutschland

Offenbach - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor ergiebigem Dauerregen in Süddeutschland. Betroffen seien Teile der Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg, teilte der DWD

Mehr
Ibiza-Affäre: Kühnert wirft AfD "erbärmliche Doppelmoral" vor

Berlin - Der Bundesvorsitzende der Jusos, Kevin Kühnert, hat der AfD im Umgang mit dem österreichischen Ibiza-Skandal-Video "erbärmliche Doppelmoral" vorgeworfen. "Erst hat die

Mehr

Top Meldungen

Hamburg verzichtet bei Fernwärme bis spätestens 2030 auf den Einsatz von Kohle

Die Millionenstadt Hamburg will bei ihrer Fernwärmeversorgung bis spätestens 2030 auf Kohleverbrennung verzichten. Das gaben die beiden Regierungsparteien SPD und Grüne am

Mehr
Hankook: Busreifen für Barcelona


Reifenhersteller Hankook ist nicht nur auf der Rennstrecke oder bei der Pkw-Erstausrüstung eine feste Größe. Auch im Bus-Bereich sind die Koreaner erfolgreich am Start. So

Mehr
Union Investment stärkt Deutsche-Bank-Führung den Rücken

Frankfurt/Main - Kurz vor der Hauptversammlung stärkt die Fondsgesellschaft Union Investment der Führungsriege der Deutschen Bank den Rücken. "Wir werden Vorstand und

Mehr