Technologie

Pinterest erfolgreich an der New Yorker Börse gestartet

  • AFP - 18. April 2019, 18:00 Uhr
Bild vergrößern: Pinterest erfolgreich an der New Yorker Börse gestartet
Pinterest startet an der Börse
Bild: AFP

Das Online-Netzwerk Pinterest hat am Donnerstag das Börsenparkett betreten. Das Unternehmen gab die Aktie zum Stückpreis von 19 Dollar aus. Insgesamt will Pinterest mindestens 75 Millionen Aktien ausgeben.

Anzeige

Das Online-Netzwerk Pinterest hat am Donnerstag das Börsenparkett betreten und die Anleger begeistert. Die Mitgründer der Firma, Ben Silbermann und Evan Sharp, läuteten am Morgen die obligatorische Glocke am New Yorker Handelsplatz. Das Unternehmen startete mit einem Stückpreis von 19 Dollar pro Aktie (knapp 17 Euro). Gleich nach Handelsbeginn legte das Papier um 25 Prozent zu und stand zwischenzeitlich bei knapp 24 Dollar.

Insgesamt wolle Pinterest 75 Millionen Aktien und wenn gefordert mehr als elf Millionen zusätzliche Papiere ausgeben, hatte das Unternehmen am Mittwochabend mitgeteilt. Damit liegt der Erlös des US-Unternehmens durch den Börsengang bei 1,4 bis 1,6 Milliarden Dollar. Der Ausgabepreis pro Aktie lag nun über den zunächst als Preisspanne angegebenen 15 bis 17 Dollar. Bereits damit wäre das Unternehmen elf Milliarden Dollar wert gewesen.

Pinterest ist eine Art virtuelle Pinnwand zum Teilen von Bildern in verschiedenen Kategorien. Es kann auch als Suchmaschine für Produkte genutzt werden. Nach aktuellen Zahlen hat das Netzwerk rund 250 Millionen monatliche Nutzer, vor allem Frauen. Die Mehrheit der Nutzer befindet sich außerhalb der USA.

Das Geschäftsmodell von Pinterest beruht auf dem Verkauf von Werbung. Außerdem spielt die Seite auch eine Rolle für den Online-Handel - viele Marken nutzen das Netzwerk, um Kunden auf ihre Produkte aufmerksam zu machen. 

Die News Pinterest erfolgreich an der New Yorker Börse gestartet wurde von AFP am 18.04.2019 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern USA, Unternehmen, Medien, Internet, Börsen abgelegt.

Weitere Meldungen

US-Konzern Amazon gewinnt Namensstreit gegen Amazonas-Staaten

Im jahrelangen Streit zwischen mehreren südamerikanischen Ländern im Einzugsgebiet des Amazonas und dem Onlineriesen Amazon hat sich die Internet-Adressverwaltung Icann nun auf

Mehr
Samsung-Aktie profitiert von Ungewissheit rund um Huawei-Smartphones

Der massive Gegenwind aus den USA für den chinesischen Technologieriesen Huawei beflügelt die Aktie des südkoreanischen Smartphonebauers Samsung. Der Kurs der

Mehr
US-Regierung gewährt Unternehmen kurzen Aufschub für Zusammenarbeit mit Huawei

Im Streit um den Ausschluss des Netzausrüsters Huawei vom US-Markt hat die Regierung in Washington eine Frist eingeräumt: Sie gewährte einen Aufschub von drei Monaten für

Mehr

Top Meldungen

Hamburg verzichtet bei Fernwärme bis spätestens 2030 auf den Einsatz von Kohle

Die Millionenstadt Hamburg will bei ihrer Fernwärmeversorgung bis spätestens 2030 auf Kohleverbrennung verzichten. Das gaben die beiden Regierungsparteien SPD und Grüne am

Mehr
Hankook: Busreifen für Barcelona


Reifenhersteller Hankook ist nicht nur auf der Rennstrecke oder bei der Pkw-Erstausrüstung eine feste Größe. Auch im Bus-Bereich sind die Koreaner erfolgreich am Start. So

Mehr
Union Investment stärkt Deutsche-Bank-Führung den Rücken

Frankfurt/Main - Kurz vor der Hauptversammlung stärkt die Fondsgesellschaft Union Investment der Führungsriege der Deutschen Bank den Rücken. "Wir werden Vorstand und

Mehr