Lifestyle

Suchterkrankungsreha: Männer deutlich häufiger betroffen

  • dts - 16. April 2019, 05:00 Uhr
Bild vergrößern: Suchterkrankungsreha: Männer deutlich häufiger betroffen
Biertrinkender Mann
dts

.

Berlin - Männer müssen wegen Sucht deutlich häufiger in Reha als Frauen. Das zeigt eine Statistik über bewilligte Reha-Maßnahmen der Rentenversicherung, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Dienstagausgaben berichten.

Insgesamt hat die Deutsche Rentenversicherung Bund im Jahr 2018 mehr als 54.000 Rehabilitationsbehandlungen wegen einer Suchterkrankung bewilligt. Etwa drei Viertel der Patienten waren Männer, ein Viertel Frauen. Die meisten dieser Entwöhnungsbehandlungen - nämlich 64 Prozent - wurden demnach aufgrund von Alkoholabhängigkeit bewilligt. In 34 Prozent der Fälle erfolgte eine Bewilligung wegen Drogenabhängigkeit, in zwei Prozent wegen einer Abhängigkeit von Medikamenten.

Anspruch haben suchtkranke Versicherte, die in den letzten zwei Jahren vor Antragsstellung mindestens sechs Monate einer versicherten Beschäftigung nachgegangen sind. Um einen Rückfall nach dem Entzug im Krankenhaus zu vermeiden, wurde 2017 das sogenannte Nahtlosverfahren eingeführt: Der Patient wird direkt im Anschluss an den Entzug in die Reha-Klinik verlegt. "Durch den untermittelbaren Anschluss der Reha an den Entzug im Krankenhaus wollen wir eine verbesserte Versorgung unserer Versicherten erreichen", sagte Brigitte Gross, Direktorin bei der Deutschen Rentenversicherung Bund in Berlin. Die Deutsche Rentenversicherung Bund richtet vom 15. bis zum 17. April ein Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium mit 1.500 Teilnehmern aus, das sich mit der Rehabilitation als Gesundheitsstrategie der Zukunft beschäftigt.


Weitere Meldungen

Onlinespiele und Sportwetten - 5 Stromspar-Tipps für mehr Spielspaß

Stromspar-Tipp # 1: Display dimmen Das Display ist bei Smartphones und Tablets nach wie vor einer der größten Stromverbraucher. Zwar brauchen die

Mehr
Riexinger: Bremer Koalitionsvertrag trägt linke Handschrift

Berlin - Linken-Chef Bernd Riexinger hat die Entscheidung der Bremer Linken-Mitglieder begrüßt, den mit SPD und Grünen ausgehandelten Koalitionsvertrag anzunehmen. "Ob

Mehr
FDP verlangt bessere Reinigung von Schienenwegen

Berlin - Die FDP und die Umweltminister der Länder fordern eine bessere Reinigung der Gleisanlagen in Deutschland, der Bund als Bahneigentümer sieht aber wohl keinen akuten

Mehr

Top Meldungen

Daimler holt neuen Investor an Bord


Partnerschaften in der Autoindustrie haben Hochkonjunktur. Klar: Der Wandel im digitalen Zeitalter vollzieht sich rasant. Von alternativen Antrieben bis zum autonomen

Mehr
Goldman-Chefökonom hält geplante Zinssenkung der Fed für verfrüht

New York - Jan Hatzius, Chefökonom der US-Investmentbank Goldman Sachs, hält die US-Wirtschaft trotz des anhaltenden Handelsstreits mit China für robust. "Die Inflation ist unter

Mehr
Umzug Europäischer Arzneimittelagentur kostet 87 Millionen Euro

London - Der durch den Brexit verursachte Umzug der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) von London nach Amsterdam kostet 87 Millionen Euro. Das geht aus einem Antwortschreiben

Mehr