Brennpunkte

Feuer in Notre-Dame: Dachstuhl und Mittelturm eingestürzt

  • dts - 15. April 2019, 20:41 Uhr
Bild vergrößern: Feuer in Notre-Dame: Dachstuhl und Mittelturm eingestürzt
Französisches Polizeiauto
dts

.

Paris - Durch das Feuer in der weltberühmten Pariser Kathedrale Notre-Dame ist am Montagabend der Mittelturm sowie der Dachstuhl des Gebäudes eingestürzt. Der Brand war am frühen Abend ausgebrochen, wobei die Brandursache zunächst unklar blieb.

Medienberichten zufolge könnten Renovierungsarbeiten an der Kathedrale für die Katastrophe verantwortlich sein. Die Feuerwehr versuchte am Abend verzweifelt, die Flammen zu kontrollieren. Der Vorfall sorgte international für Bestürzung. Zahlreiche Fernsehsender unterbrachen ihr Programm, um live über die Brand-Katastrophe zu berichten.

Der französische Präsident Emmanuel Macron zeigte sich zutiefst bestürzt: "Die Notre-Dame von Paris steht in Flammen. Emotion einer ganzen Nation. Gedacht für alle Katholiken und für alle Franzosen. Wie alle unsere Landsleute bin ich heute Abend traurig, diesen Teil von uns brennen zu sehen", schrieb er auf Twitter.

Eine für Montagabend mit Spannung erwartete Rede an die Nation Macrons wurde wegen des Vorfalls abgesagt. Unterdessen schrieb EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, dass Notre-Dame de Paris der gesamten Menschheit gehöre. Er sei traurig über den Vorfall und sende den Franzosen sein Mitgefühl, wie er über den Kurznachrichtendienst mitteilte. Auch US-Präsident Donald Trump äußerte sein Entsetzen. "So horrible to watch the massive fire at Notre Dame Cathedral in Paris", schrieb Trump auf Twitter. "Perhaps flying water tankers could be used to put it out. Must act quickly!", fügte der US-Präsident hinzu. Die Kathedrale war in den Jahren von 1163 bis 1345 errichtet worden. Sie gilt als Wahrzeichen und als Touristen-Magnet der Stadt.

Weitere Meldungen

LKA Bayern warnt vor gefälschten Phishingmails aus der Buchhaltung

Das bayerische Landeskriminalamt (LKA) warnt vor betrügerischen Phishingmails, mit denen Firmenmitarbeiter zur Preisgabe persönlicher Daten verleitet werden sollen. Aktuell

Mehr
Staatsanwaltschaft erhebt keine Vergewaltigungs-Anklage gegen Cristiano Ronaldo

Der portugiesische Fußballstar Cristiano Ronaldo wird in den USA nicht wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung angeklagt. Die Staatsanwaltschaft im Bundesstaat Nevada erklärte am

Mehr
Bericht: Große Unterschiede im Umgang mit "Feindeslisten"

Berlin - Die Polizei hat noch immer keine einheitlichen Regeln zum Umgang mit sogenannten "Feindeslisten". Das berichtet das ARD-Magazin "Fakt" unter Berufung auf eigene

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Ausbau der Windenergie kommt fast zum Erliegen

Berlin - Der Ausbau der Windkraft in Deutschland ist laut Bundesverband Windenergie fast zum Erliegen gekommen. "Es gibt einen dramatischen Einbruch beim Bau neuer Anlagen",

Mehr
Daimler holt neuen Investor an Bord


Partnerschaften in der Autoindustrie haben Hochkonjunktur. Klar: Der Wandel im digitalen Zeitalter vollzieht sich rasant. Von alternativen Antrieben bis zum autonomen

Mehr
Facebook-Währung Libra ruft schon vor dem Start Betrüger auf den Plan

Die geplante Facebook-Währung Libra regt bereits vor ihrer Einführung die Fantasie von Kriminellen an. Dutzende gefälschte Profile auf Facebook und Instagram sowie anderen

Mehr