Brennpunkte

Asylanträge im März leicht über Vorjahresniveau

  • dts - 15. April 2019, 14:26 Uhr
Bild vergrößern: Asylanträge im März leicht über Vorjahresniveau
Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle
dts

.

Anzeige

Berlin - Im März 2019 ist die Zahl der in Deutschland gestellten Asylanträge im Vorjahresvergleich um 1,1 Prozent gestiegen. Die Gesamtzahl der Asylanträge lag bei 12.762, teilte das Bundesinnenministerium am Montag mit.

Im Vergleich zum Vormonat sank die Zahl um 10,9 Prozent. Im aktuellen Jahr wurden damit bisher 46.477 förmliche Asylanträge gestellt (davon 39.948 Erst- und 6.529 Folgeanträge), 349 weniger (-0,7 Prozent) als im Vorjahreszeitraum. Hauptherkunftsländer waren im dritten Monat des Jahres Syrien, Nigeria und der Irak. Entschieden wurde im März über die Asylanträge von 19.587 Personen.

5.371 Antragstellern (27,4 Prozent) wurde die Rechtsstellung eines Flüchtlings nach der Genfer Flüchtlingskonvention zuerkannt. 1.730 Personen (8,8 Prozent) erhielten subsidiären Schutz. Darüber hinaus hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bei 802 Asylsuchenden (4,1 Prozent) Abschiebungsverbote festgestellt. Abgelehnt wurden die Anträge von 5.701 Personen (29,1 Prozent).

Anderweitig erledigt (zum Beispiel durch Entscheidungen im Dublin-Verfahren oder Verfahrenseinstellungen wegen Rücknahme des Asylantrages) wurden die Anträge von 5.983 Personen (30,6 Prozent). Die Zahl der noch nicht entschiedenen Anträge lag Ende März bei 53.224.

Weitere Meldungen

US-Sänger R. Kelly bleibt vorerst weiter in Haft

Der wegen Missbrauchs- und Kinderpornographie-Vorwürfen festgenommene US-Sänger R. Kelly bleibt vorerst weiter in Haft. Ein Richter in Chicago lehnte es am Dienstag ab, den

Mehr
USA verhängen wegen "ethnischer Säuberung" in Myanmar Sanktionen gegen Armeeführung

Wegen des gewaltsamen Vorgehens gegen die Rohingya in Myanmar haben die USA Sanktionen gegen die Militärführung des südostasiatischen Landes verhängt. Wie US-Außenminister Mike

Mehr
Bundespolizei beschlagnahmt 2018 fast 1.600 Schusswaffen an Flughäfen

Berlin - Die Beamten der Bundespolizei haben bei ihren gut 88 Millionen Luftsicherheitskontrollen an 14 deutschen Flughäfen im Jahr 2018 genau 404.381 "verbotene Gegenstände"

Mehr

Top Meldungen

Lagarde tritt als IWF-Chefin zurück

Washington - Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat ihren Rücktritt angekündigt, um sich auf ihre Kandidatur für das Amt der Präsidentin der

Mehr
Berlin will Ende türkischer Gasbohrungen in Hoheitsgewässern Zyperns

Berlin - Im Streit um türkische Erdgasbohrungen in den Hoheitsgewässern Zyperns hat die Bundesregierung am Dienstag den Ton gegenüber Ankara verschärft. "Die Bundesregierung ruft

Mehr
Vodafone startet erstes 5G-Netz in Deutschland

Der Mobilfunkanbieter Vodafone öffnet als erster Betreiber in Deutschland das 5G-Netz für private Nutzer. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, aktivierte Deutschland-Chef

Mehr