Wirtschaft

Bundesbürger wollen Klimaschutz am liebsten zum Nulltarif

  • dts - 23. März 2019, 05:00 Uhr
Bild vergrößern: Bundesbürger wollen Klimaschutz am liebsten zum Nulltarif
Windräder
dts

.

Anzeige

Berlin - Ein Großteil der Bundesbürger ist nicht bereit, für mehr Klimaschutz auch deutlich höhere Kosten zu schultern. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf eine Umfrage des Instituts INSA (1.035 Befragte, Zeitraum: 19. bis 20. März 2019).

Danach lehnen 25 Prozent der Bundesbürger eine Mehrbelastung durch beispielsweise eine CO2-Steuer zugunsten des Klimaschutzes generell ab. 22 Prozent der Befragten erklärten, sie seien bereit, bis zu zehn Euro im Monat zusätzlich für mehr Klimaschutz zu bezahlen. 32 Prozent halten einen Betrag von maximal 50 Euro im Monat für gerechtfertigt. Lediglich neun Prozent sind bereit, bis zu 100 Euro mehr pro Monat für den Klimaschutz auszugeben.

Weitere Meldungen

Kartellamt fordert mehr Befugnisse im Verbraucherschutz

Bonn - Der Präsident der Bundeskartellamtes fordert mehr Rechte für seine Behörde beim Verbraucherschutz. "Wir möchten gerne Defizite, die wir auf einem Markt feststellen, auch

Mehr
Scharfe Kritik an Chinas Ratingsystem für Unternehmen

Peking - Bundespolitiker sehen die Europäische Union und die Bundesregierung stärker in der Pflicht, sich mit dem Ratingsystem für in China tätige Unternehmen zu beschäftigen,

Mehr
FDP fordert vor Autogipfel keine einseitige Festlegung auf E-Autos

Vor dem Autogipfel im Kanzleramt fordert die FDP keine einseitige Festlegung auf Elektroautos. "Wir brauchen stattdessen mehr Marktwirtschaft und Technologieoffenheit, um

Mehr

Top Meldungen

Umweltministerin fordert von Söder Respekt für Kohlekonsens

Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat die Forderung von CSU-Chef Markus Söder nach einem schnelleren Kohleausstieg schon bis 2030 scharf zurückgewiesen. "Klimaschutz

Mehr
Gravierender Rückgang bei Bäcker-Azubis in Mitteldeutschland

Halle (Saale) - Bäckereien in Mitteldeutschland bilden immer weniger Lehrlinge aus. Das geht aus Daten des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks hervor, über welche das

Mehr
Ifo-Präsident: Politik muss mehr in Strominfrastruktur investieren

München - Ifo-Präsident Clemens Fuest hat die Politik aufgefordert, den Ausbau der Strominfrastruktur voranzutreiben, um so auch den Besitz von Elektroautos attraktiver zu

Mehr