Politik

Giegold zweifelt an Webers Eignung für Juncker-Nachfolge

  • dts - 20. März 2019, 12:08 Uhr
Bild vergrößern: Giegold zweifelt an Webers Eignung für Juncker-Nachfolge
Sven Giegold
dts

.

Anzeige

Brüssel - Der Grünen-Spitzenkandidat für die Europawahl, Sven Giegold, hat Zweifel daran geäußert, dass der CSU-Politiker und EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber als nächster Kommissionspräsident taugt. "Ich frage mich zunehmend, ob Manfred Weber für dieses Amt geeignet ist", sagte Giegold dem "Tagesspiegel" (Donnerstagsausgabe).

Weber bewerbe sich darum, Hüter der europäischen Verträge zu werden. Als Chef der Kommission sei man dafür zuständig, in Hunderten von Fällen das Recht der EU gegen Mitgliedsländer zu verteidigen, die sich daran nicht halten. Mit dem ungarischen Regierungschef Viktor Orbán sei Weber bislang jedenfalls nicht konsequent genug gewesen, warf Giegold dem CSU-Politiker vor. Der Grünen-Politiker kritisierte, Weber habe noch nicht einmal seine CSU-Abgeordneten dazu bringen können, für das Rechtsstaatlichkeitsverfahren nach Artikel 7 gegen Ungarn zu stimmen.


Weitere Meldungen

Altmaier fordert "ambitionierte Klimalangfriststrategie"

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat die EU zu einer Einigung auf eine "ambitionierte Klimalangfriststrategie" für 2050 aufgefordert. "Darin muss

Mehr
Nouripour sieht Mitschuld der EU an Eskalation im Iran-Konflikt

Berlin - Der außenpolitische Sprecher der Grünen, Omid Nouripour, hat die EU mitverantwortlich für die Eskalation des Konflikts zwischen den USA und dem Iran gemacht. "Im

Mehr
CSU-Generalsekretär: "Klimaschutz ist urkonservativ"

München - CSU-Generalsekretär Markus Blume befürwortet einem Kohleausstieg früher als geplant bis 2030 und größeren Anstrengungen beim Klimaschutz. "Klimaschutz ist doch kein

Mehr

Top Meldungen

Scharfe Kritik an Chinas Ratingsystem für Unternehmen

Peking - Bundespolitiker sehen die Europäische Union und die Bundesregierung stärker in der Pflicht, sich mit dem Ratingsystem für in China tätige Unternehmen zu beschäftigen,

Mehr
FDP fordert vor Autogipfel keine einseitige Festlegung auf E-Autos

Vor dem Autogipfel im Kanzleramt fordert die FDP keine einseitige Festlegung auf Elektroautos. "Wir brauchen stattdessen mehr Marktwirtschaft und Technologieoffenheit, um

Mehr
Umweltministerin fordert von Söder Respekt für Kohlekonsens

Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat die Forderung von CSU-Chef Markus Söder nach einem schnelleren Kohleausstieg schon bis 2030 scharf zurückgewiesen. "Klimaschutz

Mehr