Technologie

Kritik an mangelnder Finanzierung der KI-Strategie

  • dts - 17. März 2019, 18:26 Uhr
Bild vergrößern: Kritik an mangelnder Finanzierung der KI-Strategie
Tastatur
dts

.

Anzeige

Berlin - Die Pläne der Bundesregierung zur Finanzierung der Förderung Künstlicher Intelligenz stoßen auf starken Widerspruch. Im Fokus steht die Ankündigung, statt drei Milliarden nur 500 Millionen Euro zusätzliche Mittel investieren zu wollen.

"Die 2018 vorgestellte KI-Strategie hat den Eindruck erweckt, dass frisches Geld zur Verfügung gestellt wird", sagte der Vorsitzende der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI), Dietmar Harhoff, dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). Wenn nun dafür Geld aus anderen wichtigen Projekten umgelenkt werde "sieht die KI-Strategie plötzlich gar nicht mehr mutig aus", kritisiert der Berater der Bundesregierung. Angesichts der großen Herausforderung für den Technologie- und Wirtschaftsstandort Deutschland seien schon die angekündigten drei Milliarden Euro ein anständiger, aber kein üppiger erster Aufschlag. Von einer "politisch fragwürdige Prioritätensetzung" sprach der Vorsitzende der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), der langjährige Bundestagspräsident Norbert Lammert.

Es seien mehr und nicht weniger Mittel erforderlich. Kritik gab es auch von der Opposition. "Wie befürchtet, sind die angekündigten drei Milliarden Euro der Bundesregierung für Künstliche Intelligenz eine Luftnummer", sagte die innovationspolitische Sprecherin der Grünen, Anna Christmann.

Die News Kritik an mangelnder Finanzierung der KI-Strategie wurde von dts am 17.03.2019 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Computer abgelegt.

Weitere Meldungen

Strategisch indirekter Einkauf - Definition und Vorteile für Unternehmen

Jedes Unternehmen - unabhängig von seiner Größe - muss Produkte und Dienstleistungen einkaufen, um selbst produzieren oder Services anbieten zu können. Die Ausgaben für den

Mehr
Ziemiak kritisiert Anti-CDU-Video auf Youtube

Berlin - CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat das Anti-CDU-Video von Youtube-Star Rezo scharf kritisiert. "Rezo verbreitet Falschbehauptungen", sagte Ziemiak dem

Mehr
33 Millionen Erwerbstätige arbeiten mit Computern

Wiesbaden - 33 Millionen der insgesamt 39,5 Millionen erwerbstätigen Internetnutzer ab 16 Jahren in Deutschland haben 2018 mit Computern oder computergesteuerten Geräten und

Mehr

Top Meldungen

Fast 150.000 Beschwerden wegen Datenschutzverstößen seit Inkrafttreten der DSGVO

Seitdem die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Mai vergangenen Jahres EU-weit in Kraft getreten ist, sind bei den zuständigen Behörden knapp 150.000 Beschwerden über Verstöße

Mehr
Kommunen fordern mit Kohleausstieg Infrastruktur-Sonderzonen

Berlin - Die Kommunen in Deutschland fordern, mit dem Kohleausstieg die Chance zu nutzen, neue Mobilitätskonzepte zu testen und umzusetzen. "Das wird allerdings nur gelingen,

Mehr
Bericht: Nur wenige Opel-Ingenieure wechseln zu Segula

Die meisten der vom Sparprogramm beim Autobauer Opel betroffenen Mitarbeiter werden das Rüsselsheimer Entwicklungszentrum wohl komplett verlassen. Wie die "Wirtschaftswoche" am

Mehr