Wirtschaft

Merkel verteidigt Nord Stream 2

  • dts - 16. Februar 2019, 11:05 Uhr
Bild vergrößern: Merkel verteidigt Nord Stream 2
Castoro 10 beim Bau von Nord Stream 2
dts

.

Anzeige

München - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die neue Gas-Pipeline Nord Stream 2 zwischen Russland und Deutschland verteidigt. "Bewusst politisch Russland auszuschließen halte ich strategisch für falsch", sagte Merkel auf der Münchener Sicherheitskonferenz.

Deutschland werde aber künftig auch Gas aus den USA kaufen und sich dafür einsetzen, dass die Ukraine trotz der neuen Pipeline Gas-Transitland bleibe. Eine Diversifikation der Quellen sei nicht nur wirtschaftlich, sondern auch politisch für Europa wichtig. Zuvor hatte Merkel vor einem Zerfall der internationalen politischen Strukturen gewarnt. "Wir dürfen sie nicht einfach zerschlagen", sagte sie.

Mit dem Appell "Nur wir alle zusammen" beendete sie ihre Rede. Dabei forderte sie auch China zur Mitwirkung bei den internationalen Bemühungen zur Abrüstung auf.

Weitere Meldungen

Kohleausstieg: Scholz weist Söders Vorschlag zurück

Berlin - Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) hat den Vorschlag von Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder zurückgewiesen, den Kohleausstieg auf

Mehr
Bericht: Hunderte Maut-Planstellen werden gestrichen

Berlin - Die gescheiterte Pkw-Maut hat bisher Kosten von 53,6 Millionen Euro verursacht, zudem müssen hunderte Planstellen wieder abgebaut werden. Das geht aus einer Vorlage des

Mehr
Erhebliche Preisunterschiede für Urlauber in der EU

Wiesbaden - Deutsche Urlauber müssen mit erheblichen Preisunterschieden rechnen, wenn sie ins europäischen Ausland reisen. Tschechien war im Jahr 2018 bei Hotelübernachtungen und

Mehr

Top Meldungen

FDP und Grüne stellen Bedingungen für Grundsteuer-Reform

Berlin - FDP und Grüne wollen die von der Großen Koalition geplante Reform der Grundsteuer im Bundestag nicht einfach durchwinken. So fordert die FDP für ihre Zustimmung die

Mehr
Solarisbank peilt 2020 schwarze Zahlen an

Berlin - Die Solarisbank, 2016 gegründetes Start-up mit Vollbanklizenz, sieht sich auf dem richtigen Weg. "Wir konnten unsere Erträge im vergangenen Jahr auf 7,4 Millionen Euro

Mehr
DIHK-Präsident für CO2-Bepreisung

Berlin - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) steht einer CO2-Bepreisung positiv gegenüber. "Eine zusätzliche CO2-Bepreisung kann generell eine sinnvolle Ergänzung

Mehr