Finanzen

130 Millionen Steuerschaden durch illegalen Shisha-Tabak

  • dts - 16. Februar 2019
Bild vergrößern: 130 Millionen Steuerschaden durch illegalen Shisha-Tabak
Finanzamt
dts

.

Anzeige

Berlin - Durch den Schmuggel von Shisha-Tabak sind Deutschland in den vergangenen vier Jahren Steuereinnahmen von mehr als 130 Millionen Euro entgangen. Diese Schätzung nannte die Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben) berichten.

Mit dieser Angabe veröffentlicht die Bundesregierung erstmals zusammenfassend Zahlen zum Handel mit illegalem Wasserpfeifentabak. Höhepunkt bildete bislang das Jahr 2016 mit einem errechneten Steuerschaden von mehr als 53 Millionen Euro, gefolgt von 43 Millionen Euro im Jahr 2017. Für das Jahr 2018 gibt es noch keine verlässlichen Zahlen. FDP-Politiker Markus Herbrand sagte den Funke-Zeitungen: "Schmuggel von Shisha-Tabak sorgt mittlerweile für enorme Steuerausfälle."

Herbrand forderte die Bundesregierung auf, den Zoll mit ausreichend Personal und besserer Technik auszurüsten.

Weitere Meldungen

FDP und Grüne stellen Bedingungen für Grundsteuer-Reform

Berlin - FDP und Grüne wollen die von der Großen Koalition geplante Reform der Grundsteuer im Bundestag nicht einfach durchwinken. So fordert die FDP für ihre Zustimmung die

Mehr
Solarisbank peilt 2020 schwarze Zahlen an

Berlin - Die Solarisbank, 2016 gegründetes Start-up mit Vollbanklizenz, sieht sich auf dem richtigen Weg. "Wir konnten unsere Erträge im vergangenen Jahr auf 7,4 Millionen Euro

Mehr
DIHK-Präsident für CO2-Bepreisung

Berlin - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) steht einer CO2-Bepreisung positiv gegenüber. "Eine zusätzliche CO2-Bepreisung kann generell eine sinnvolle Ergänzung

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Hunderte Maut-Planstellen werden gestrichen

Berlin - Die gescheiterte Pkw-Maut hat bisher Kosten von 53,6 Millionen Euro verursacht, zudem müssen hunderte Planstellen wieder abgebaut werden. Das geht aus einer Vorlage des

Mehr
Scheuer will Elektromobilität mit mehr Ladestationen zum Durchbruch verhelfen

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will beim Ausbau der Elektromobilität mit einer besseren Ladeinfrastruktur aufs Tempo drücken. Der Autogipfel bei Bundeskanzlerin

Mehr
Erhebliche Preisunterschiede für Urlauber in der EU

Wiesbaden - Deutsche Urlauber müssen mit erheblichen Preisunterschieden rechnen, wenn sie ins europäischen Ausland reisen. Tschechien war im Jahr 2018 bei Hotelübernachtungen und

Mehr