Lifestyle

Umfrage: Mehrheit der Bremer mit Landesregierung unzufrieden

  • dts - 11. Februar 2019, 11:33 Uhr
Bild vergrößern: Umfrage: Mehrheit der Bremer mit Landesregierung unzufrieden
Wähler in einem Wahllokal
dts

.

Anzeige

Bremen - Fast 60 Prozent der Bremer sind 15 Wochen vor der Landtagswahl mit der Arbeit der rot-grünen Landesregierung unzufrieden oder sehr unzufrieden. Das ist das Ergebnis einer Erhebung des Instituts Infratest dimap im Auftrag des "Weser-Kuriers".

Damit ist die Unzufriedenheit im Vergleich zu einer Umfrage der Zeitung aus dem Vorjahr gestiegen. Unter den Befragten ist vor allem die Zahl derer gewachsen, die sich "sehr unzufrieden" über die Politik des Senats äußerten. Als unzufrieden bezeichneten sich auch 41 Prozent der Befragten, die sich als Grünen-Anhänger verstehen, sowie 35 Prozent der SPD-Anhänger. Seit Mai 2011 ist die Zustimmung zur Arbeit der Bremer Landesregierung stetig gesunken.

Aktuell gaben 35 Prozent der Befragten an, mit der Regierungsarbeit in Bremen zufrieden zu sein. Das ist der zweitschlechteste Wert bundesweit, nur die Zufriedenheit der Berliner mit ihrem Senat liegt einen Prozentpunkt darunter. Die aktuellen Zufriedenheitswerte in Bremen entsprechen denen mit der Großen Koalition auf Bundesebene. Für die Umfrage wurden vom 24. bis zum 30. Januar genau 1.000 zufällig ausgewählte Wahlberechtigte im Land Bremen telefonisch befragt.


Weitere Meldungen

Berichte: Leck Grund für Abbruch von indischer Mondmission

Ein Leck soll Medienberichten zufolge für den Abbruch des Starts von Indiens erster Mondlandemission verantwortlich sein. Die Zeitung "Times of India" zitierte am Dienstag einen

Mehr
INSA: Union und Grüne verlieren

Berlin - Im aktuellen INSA-Wahltrend für "Bild" (Dienstagausgabe) verlieren CDU/CSU (26 Prozent) und Bündnis90/Die Grünen (23 Prozent) jeweils einen Punkt. SPD (14 Prozent) und

Mehr
Dijsselbloem soll IWF-Chef werden

Washington - Die niederländische Regierung will den früheren Finanzminister und Chef der Eurogruppe, Jeroen Dijsselbloem, zum geschäftsführenden Direktor des Internationalen

Mehr

Top Meldungen

Finanzministerium warnt vor Facebook-Währung

Berlin - Das Bundesfinanzministerium sieht die Einführung einer neuen digitalen Währung durch Facebook ("Libra") als mögliche Bedrohung für den Euro. "Gemeinsam mit der

Mehr
Mittelstandspräsident weist IWF-Kritik zurück

Berlin - Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) hat die Kritik des Internationalen Währungsfonds (IWF) am deutschen Mittelstand zurückgewiesen. Der IWF verkenne

Mehr
Telekom darf Angebot "StreamOn" in jetziger Form nicht weiter betreiben

Die Deutsche Telekom darf ihr Angebot "StreamOn" zum Streamen von Musik und Video in seiner jetzigen Form nicht weiter betreiben. Das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen

Mehr