Lifestyle

Tomi Ungerer ist tot

  • dts - 9. Februar 2019, 13:01 Uhr

.

Anzeige

Cork - Der französische Grafiker und Schriftsteller Jean-Thomas "Tomi" Ungerer ist tot. Er starb laut übereinstimmenden Medienberichten am Freitag im Alter von 87 Jahren.

Der international bekannte Grafiker wurde vor allem durch seine Illustrationen in Bilderbüchern für Erwachsene und Kinder bekannt. 1956 wanderte er in die USA aus. Ein Jahr später erhielt Ungerer seinen ersten Preis für sein erstes illustriertes Kinderbuch "The Mellops Go Flying", das zum Bestseller wurde. In den 1960er Jahren schockierte Ungerer mit den Cartoon-Bänden "Geheimes Skizzenbuch" und "The Party", in denen er auf satirische Art das Publikum der New Yorker Partyszene aufs Korn nahm.

Daneben zeichnete er auch Filmplakate, unter anderem für "Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben" von Regisseur Stanley Kubrick und für Otto Preminger. Ungerer verließ New York 1971 nach 14 Jahren und suchte die ländliche Ruhe auf einer Farm im kanadischen Nova Scotia. Seit 1976 lebte Ungerer mit seiner Frau und seinen Kindern abwechselnd in Straßburg und auf einer Farm nahe der Stadt Cork in Irland. In den letzten 40 Jahren fertigte er rund 40.000 Zeichnungen an und veröffentlichte über 140 Bücher.

Ab 1979 waren seine Werke in etwa 100 Ausstellungen zu sehen.

Weitere Meldungen

Verteidigungsministerin von der Leyen tritt Mittwoch zurück

Berlin - Ursula von der Leyen (CDU) will am Mittwoch als Verteidigungsministerin zurücktreten. Dabei sei ihre Entscheidung unabhängig davon, ob sie zur neuen

Mehr
Wo Frauen mehr verdienen


In Wuppertal ist es am krassesten: Da verdienen Männer im Schnitt 29 Prozent mehr als Frauen. In Essen schaut es schon wieder ganz anders aus - dort liegen die Frauen

Mehr
Das passiert mit Ihren Steuern


Was passiert eigentlich mit meinen Steuern - wofür wird das viele Geld konkret verwendet? Ein Antwort auf diese Fragen gibt der neue Steuerrechner. Unter

Mehr

Top Meldungen

Finanzministerium warnt vor Facebook-Währung

Berlin - Das Bundesfinanzministerium sieht die Einführung einer neuen digitalen Währung durch Facebook ("Libra") als mögliche Bedrohung für den Euro. "Gemeinsam mit der

Mehr
Mittelstandspräsident weist IWF-Kritik zurück

Berlin - Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) hat die Kritik des Internationalen Währungsfonds (IWF) am deutschen Mittelstand zurückgewiesen. Der IWF verkenne

Mehr
Telekom darf Angebot "StreamOn" in jetziger Form nicht weiter betreiben

Die Deutsche Telekom darf ihr Angebot "StreamOn" zum Streamen von Musik und Video in seiner jetzigen Form nicht weiter betreiben. Das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen

Mehr