Finanzen

Altmaier stellt Entlastungen für Unternehmen in Aussicht

  • dts - 10. Januar 2019, 18:48 Uhr
Bild vergrößern: Altmaier stellt Entlastungen für Unternehmen in Aussicht
Peter Altmaier
dts

.

Anzeige

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat den Unternehmen in Deutschland steuerliche Entlastungen in Aussicht gestellt. "Es macht Sinn, jetzt Wachstumsanreize zu setzen. Dazu gehören auch steuerliche Entlastungen für Unternehmen, wo geboten und sinnvoll", sagte Altmaier dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe).

Die Wirtschaft brauche Rückenwind, "um gestärkt in die Zukunft zu gehen, Arbeitsplätze und Wachstum zu schaffen". Daher müsse die Bundesregierung "noch in diesem Jahr ein Gesetz anpacken, in dem wir eine Entlastung" hinbekommen, sagte der Minister. Sein Ziel sei es, "die wirtschaftlichen Leistungsträger in diesem Land zu entlasten", für die es zuletzt vor 15 Jahren spürbare Entlastungen gegeben habe.

"Es ist also mehr als legitim, dass sich der Wirtschaftsminister das Thema zu eigen macht", sagte Altmaier. Bei der vollständigen Abschaffung des Solis lässt Altmaier nicht locker. "Für mich ist es eine Frage der Gerechtigkeit, dass wir beim Abbau des Solis perspektivisch alle entlasten, die seinerzeit herangezogen wurden. Sonst wäre es eine verdeckte Steuererhöhung", so Altmaier.


Weitere Meldungen

Unternehmer Dommermuth erwartet Staatsausstieg bei Telekom

Bonn - Der Unternehmer Ralph Dommermuth erwartet, dass der deutsche Staat sich vom den Anteilen an der Deutschen Telekom verabschiedet. "Das muss ich nicht fordern, es wird

Mehr
EZB-Ratsmitglied Nowotny fordert flexibleres Inflationsziel

Frankfurt/Main - Der österreichische Notenbankchef Ewald Nowotny plädiert für ein breiteres Inflationsziel der Europäischen Zentralbank (EZB). "Ich persönlich glaube, dass es

Mehr
Viele Steuervergünstigungen nur selten genutzt

Berlin - Mehr als 28 Millionen Steuerzahler machen jedes Jahr eine Steuererklärung. Viele von ihnen aber nutzen dabei die zahlreichen Abschreibungsmöglichkeiten aber nicht. So

Mehr

Top Meldungen

Stromausfall in ganz Argentinien und Uruguay nach Panne im Elektrizitätsnetz

In ganz Argentinien sowie in Uruguay ist am Sonntag der Strom ausgefallen. Am Morgen um 07.07 Uhr (Ortszeit, 12.07 Uhr MESZ) sei das argentinische Stromnetz zusammengebrochen,

Mehr
BASF rechnet mit Stellenabbau

Ludwigshafen am Rhein - Der Chemiekonzern BASF rechnet im laufenden Jahr mit einem Stellenabbau. Er gehe davon aus, dass der Personalstand zum Jahresende unter dem

Mehr
Stromausfall legt Argentinien und Uruguay lahm

Buenos Aires - Ein großer Stromausfall hat am Sonntag ganz Argentinien und Uruguay lahmgelegt. Auch Landesteile im Süden Brasiliens und in Chile waren betroffen. Rund 48

Mehr