Lifestyle

Modebranche im Minus

  • Ralf Loweg/wid - 8. Januar 2019, 10:48 Uhr
Bild vergrößern: Modebranche im Minus
wid Groß-Gerau - Die Modebranche hat in Deutschland einen schweren Stand. Nissor / pixabay.com

Wer sein Geld mit Textilien verdient, muss sich in Deutschand auch in Zukunft warm anziehen. Im Schnitt sanken die Erlöse 2018 um 2,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das berichtet das Fachmagazin TextilWirtschaft (dfv Mediengruppe).

Anzeige


Wer sein Geld mit Textilien verdient, muss sich in Deutschand auch in Zukunft warm anziehen. Im Schnitt sanken die Erlöse 2018 um 2,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das berichtet das Fachmagazin TextilWirtschaft (dfv Mediengruppe). Damit konnte der stationäre Modehandel nicht von der boomenden Wirtschaft und der guten Konsumstimmung profitieren.

Mehr noch: Damit setzt sich die negative Entwicklung der vergangenen Jahre fort. Bereits 2016 und 2017 hatte die Branche ein Minus von im Schnitt 2,0 Prozent verzeichnet. Zurückzuführen ist das schwache Jahresergebnis laut Experten zum einen auf das veränderte Kaufverhalten. Immer mehr Bekleidung wird online gekauft. Zum anderen machten Wetterkapriolen dem Handel schwer zu schaffen. Das Frühjahr fiel fast komplett aus - auf winterliche Temperaturen bis weit in den März hinein folgte fast nahtlos der Sommer. Er brach wiederum alle Rekorde, sodass sich der Start in die Herbstsaison deutlich verzögerte. Winterware wie dicke Pullover und warme Mäntel wurden kaum nachgefragt und wenn nur mit hohen Preisnachlässen verkauft.

Das Jahresergebnis basiert auf einer Erhebung der TextilWirtschaft. Wöchentlich befragt die Fachzeitschrift einen ausgewählten Kreis an marktrelevanten Modeanbietern zu ihrer Umsatzentwicklung.

Weitere Meldungen

Franco Zeffirelli ist tot

Rom - Der italienische Regisseur Franco Zeffirelli ist tot. Er starb laut übereinstimmenden Medienberichten am Samstag in Rom im Alter von 96 Jahren. 1946 kam Zeffirelli zu der

Mehr
Terroranschläge auf Sri Lanka: Interpol meldet Festnahme von Hauptverdächtigem

Lyon - Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Lyon: Terroranschläge auf Sri Lanka: Interpol meldet Festnahme von Hauptverdächtigem.

Mehr
Das sind die beliebtesten Hundenamen


Deutschland feiert seine vierbeinigen Freunde. Denn am 16. Juni 2019 ist der Tag des Hundes. Da passt es ganz gut, mal ein Ranking aufzustellen. Wie steht es eigentlich um

Mehr

Top Meldungen

Stromausfall in ganz Argentinien und Uruguay nach Panne im Elektrizitätsnetz

In ganz Argentinien sowie in Uruguay ist am Sonntag der Strom ausgefallen. Am Morgen um 07.07 Uhr (Ortszeit, 12.07 Uhr MESZ) sei das argentinische Stromnetz zusammengebrochen,

Mehr
BASF rechnet mit Stellenabbau

Ludwigshafen am Rhein - Der Chemiekonzern BASF rechnet im laufenden Jahr mit einem Stellenabbau. Er gehe davon aus, dass der Personalstand zum Jahresende unter dem

Mehr
Stromausfall legt Argentinien und Uruguay lahm

Buenos Aires - Ein großer Stromausfall hat am Sonntag ganz Argentinien und Uruguay lahmgelegt. Auch Landesteile im Süden Brasiliens und in Chile waren betroffen. Rund 48

Mehr