Brennpunkte

Trump erwägt Abzug von US-Soldaten aus Syrien

  • dts - 19. Dezember 2018, 17:00 Uhr
Bild vergrößern: Trump erwägt Abzug von US-Soldaten aus Syrien
Donald Trump
dts

.

Anzeige

Washington - US-Präsident Donald Trump erwägt, 2.000 US-Soldaten aus Syrien abzuziehen. Der Rückzug würde den Krieg mit US-Beteiligung gegen den Islamischen Staat (IS) größtenteils als gewonnen bezeichnen, berichtet am Mittwoch die "New York Times".

"Wir haben den IS in Syrien besiegt, mein einziger Grund während der Trump-Präsidentschaft dort zu sein", teilte Trump am Mittwoch über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Zudem wollten Offizielle des Pentagons Trump noch von dem Vorhaben abbringen, da sie befürchteten, dass ein solcher Rückzug die kurdischen Milizen verraten könne, die an der Seite der US-Truppen in Syrien gekämpft haben und sie von der militärischen Offensive, die von der Türkei angekündigt wurde, angegriffen werden könnten, berichtet die Zeitung weiter. In den letzten Tagen hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan eine Offensive gegen die kurdische Miliz angekündigt, die von den USA ausgerüstet worden war, um gegen den IS in Syrien und im Irak zu kämpfen. Als die Debatte um einen möglichen Rückzug aus Syrien im Weißen Haus tobte, habe Trump argumentiert, dass das Risiko eines Übergriffs der Türkei eine Bedrohung für die US-Truppen in Syrien darstellen könnte, obwohl die Türkei wahrscheinlich mit Vergeltungsmaßnahmen der USA konfrontiert werde, falls türkische Truppen US-Soldaten verletzen oder töten würden, berichtet die "New York Times" weiter.

Im Gespräch sei die Möglichkeit eines stufenweisen Rückzugs der US-Truppen. Trump scheine jedoch einen kompletten Abzug zu bevorzugen, berichtet die Zeitung.

Weitere Meldungen

Sudans Militärrat ruft Protestanführer zu Verhandlungen ohne Vorbedingungen auf

Die sudanesische Militärregierung hat die Protestbewegung dazu aufgerufen, die Verhandlungen über eine Übergabe der Regierungsgeschäfte ohne Vorbedingungen wieder aufzunehmen. Das

Mehr
Sechs Angriffe binnen sechs Tagen auf Anlagen mit US-Bezug im Irak

Im Irak sind in den vergangenen Tagen mehrere Ölanlagen und Armeestützpunkte, auf denen US-Bürger stationiert sind, mit Raketen angegriffen worden. Sechs Einrichtungen seien seit

Mehr
Über 70 Millionen Menschen auf der Flucht

Berlin - Laut eines Berichtes des UNHCR sind derzeit über 70 Millionen Menschen auf der Flucht. Anlässlich des Weltflüchtlingstags am Donnerstag sagte die Beauftragte der

Mehr

Top Meldungen

Fast jede vierte Pflegeausbildung wird staatlich gefördert

Berlin - Gut jede vierte Ausbildung zur Altenpflegefachkraft wird von Arbeitsagenturen oder Jobcentern finanziell gefördert. Das geht aus Zahlen der Bundeagentur für Arbeit (BA)

Mehr
Massiver "Drehtür-Effekt" in Jobcentern

Berlin - In Deutschlands Jobcentern hat es einen massiven "Drehtür-Effekt" gegeben: Im vergangenen Jahr waren Hunderttausende frühere Hartz-IV-Empfänger nach kurzer Zeit wieder

Mehr
Bundesbankpräsident bekennt sich zu EZB-Anleiheprogramm

Frankfurt/Main - Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat sich zu dem umstrittenen Anleiheprogramm OMT der Europäischen Zentralbank (EZB) bekannt. "Inzwischen hat sich der

Mehr