Wirtschaft

Künstliche Intelligenz: Deutschland mit 46 Forschungsstätten

  • dts - 3. Dezember 2018, 16:30 Uhr

.

Anzeige

Köln - In Deutschland wird an insgesamt 46 Forschungsstätten an Künstlicher Intelligenz getüftelt – und zugleich in 164 Start-ups, davon allein 70 im Großraum Berlin. Das geht aus einer Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln hervor, über die das "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) berichtet.

Die Forschungsstätten verteilen sich auf 26 Hochschulen sowie je ein Fraunhofer- und Max-Planck-Institut. Das größte Zentrum für Künstliche Intelligenz weltweit ist nach Angaben der Bundesregierung das Deutsche Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DFKI), das sich über sechs Standorte verteilt. Es soll gemeinsam mit fünf weiteren Zentren Forschungsnukleus der nationalen KI-Strategie sein, für die der Bund bis 2025 insgesamt drei Milliarden Euro ausgeben will. Doch die Forschung ist keineswegs immer dort, wo die KI-Start-ups sind - und umgekehrt.

So gibt es in Berlin, München, Hamburg und Karlsruhe weit mehr KI-Start-ups als Forschungseinrichtungen. In Bremen, Dresden und Aachen ist es umgekehrt, schreiben die IW-Autoren. So biete etwa die Universität Bremen drei Arbeitsgruppen zu KI sowie das Centrum für Komplexe Systeme und Visualisierung, jedoch nur zwei KI-Start-ups. In Frankfurt beispielsweise würden zahlreiche KI-Start-ups gegründet, ohne dass es KI-Forscher in der Nähe gebe.

In München dagegen gebe es neben einer der bedeutendsten Hochschulen im Bereich KI, der Technischen Universität München, auch etwa 30 KI-Start-ups.

Die News Künstliche Intelligenz: Deutschland mit 46 Forschungsstätten wurde von dts am 03.12.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Unternehmen, Wissenschaft abgelegt.

Weitere Meldungen

Bruttoinlandsprodukt legt im ersten Quartal um 0,4 Prozent zu

Wiesbaden - Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Deutschland ist im ersten Quartal 2019 preis-, saison- und kalenderbereinigt um 0,4 Prozent höher gewesen als im Vorquartal. Das

Mehr
ZEW-Konjunkturerwartungen im Mai gesunken

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Mai verschlechtert: Der entsprechende Index sank von 3,1

Mehr
China kündigt neue Strafzölle auf US-Produkte an

Peking - Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Peking: China kündigt neue Strafzölle auf US-Produkte an. Die Redaktion bearbeitet

Mehr

Top Meldungen

CDU will bundesweit pauschale Abstandsregelung für Windräder

Berlin - Weil immer mehr Bürger mit Klagen gegen den Bau von Windrädern in ihrer Nachbarschaft vorgehen, fordert die CDU eine bundesweite pauschale Abstandsregelung nach dem

Mehr
Tausende demonstrieren in Deutschland und Frankreich gegen Monsanto und Bayer

Tausende Menschen haben am Wochenende in Deutschland und Frankreich gegen den US-Saatguthersteller Monsanto und seinen Mutterkonzern Bayer demonstriert. In Hamburg fand am Samstag

Mehr
Tui-Chef will Konzern digitalisieren

Berlin - Tui-Chef Friedrich Joussen will den Konzern digitalisieren und die Rendite mit neuen Zimmerkategorien und Ausflügen steigern. Dank eines konzernweit einheitlichen

Mehr