Motor

Hyundai i20 Active bekommt zwei neue Ausstattungslinien

  • ampnet - 11. Oktober 2018, 10:50 Uhr
Bildergalerie: Hyundai i20 Active bekommt zwei neue Ausstattungslinien
Hyundai i20 Active. Foto: Auto-Medienportal.Net/Hyundai

.

Der i20 Active bietet ab sofort neue Assistenzsysteme. Zudem kann der Kunde jetzt zwischen vier statt wie bisher zwei Ausstattungslinien wählen. Hyundai bietet ein größeres Motorenangebot für den Kleinwagen an. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-Temp. Alle Motoren haben nun serienmäßig eine Start-Stopp-Automatik an Bord. Diverse Assistenzsysteme wie die City-Notbremsfunktion mit Frontkollisionswarner, der Fernlichtassistent, der Aufmerksamkeitsassistent sowie der aktive Spurhalteassistent sind für den i20 Active verfügbar.

Die Preisliste startet beim i20 Active Pure bei 14 900 Euro. Er bietet unter anderem elektrische Fensterheber vorn, sechs Airbags, Berganfahrhilfe und einen höhenverstellbaren Fahrersitz. Als Antrieb steht der bekannte 1,4-Liter-Vierzylinder-Benzinmotor mit 100 PS zur Verfügung.

Darüber rangiert die Ausstattung Select (ab 16 500 Euro). Hier sind zusätzlich unter anderem eine manuelle Klimaanlage, RDS-Radio mit USB- und AUX-Anschluss, Alarmanlage, elektrisch verstellbare Außenspiegel, Multifunktionslenkrad sowie eine neigungs- und längsverstellbare Lenksäule enthalten.

Die neue Ausstattungslinie Trend (ab 19 750 Euro) verfügt darüber hinaus unter anderem über eine Klimaautomatik, Regen- und Lichtsensor, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Einparkhilfe hinten, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie das Spurhaltewarnsystem LDW.

Die Ausstattungsvariante i20 Active Style (ab 22 000 Euro) bietet zusätzlich das Radio-Navigationssystem mit 7-Zoll-Farbdisplay, Android Auto, Apple CarPlay, Digitalradio DAB+ und Rückfahrkamera. Unter anderem 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, LED-Tagfahrlicht und LED-Rückleuchten sowie Halogen-Projektionsscheinwerfer sind mit an Bord.

Der i20 Active ist mit einem 1.0 T-GDI Dreizylinder-Motor mit 100 PS und Fünfgang-Schaltgetriebe oder 7DCT zu haben. Alternativ steht ein 1.0 T-GDI mit 120 PS und 7DCT zur Wahl. (ampnet/deg)

Weitere Meldungen

Gebrauchte Transporter kaufen - Worauf Sie achten sollten

Gebrauchte Transporter für das Gewerbe

Speziell für Gewerbetreibende sind zweckdienliche Transporter unerlässlich, da die widerstandsfähigen Fahrzeuge

Mehr
Ford Nugget - Ab Herbst mit Aufstelldach

Ford bietet den Campingbus Nugget ab November mit Aufstelldach an. Die Alternative zum bereits erhältlichen Modell mit Hochdach kostet ab 56.670 Euro, die Auslieferung startet

Mehr
Mietwagen-Vergleich: Hier lauern Preisfallen

Die Reisefreiheit kehrt in der Corona-Krise schrittweise zurück. Und damit ist Urlaub in einigen europäischen Ländern wieder möglich. Wer dabei auf einen Mietwagen zur

Mehr

Top Meldungen

Arbeitsminister behält sich Verlängerung der Homeoffice-Pflicht vor

Berlin - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) behält sich eine Verlängerung der vorerst bis zum 15. März befristeten Homeoffice-Pflicht vor. "Wir gucken rechtzeitig, ob eine

Mehr
Linke: Arbeitgeber sollen Geringverdienern FFP2-Masken stellen

Berlin - Die Linke im Bundestag will Arbeitgeber dazu zwingen, Beschäftigten mit geringem Einkommen kostenlose Corona-Masken mit besonders hohem Schutz zu finanzieren. Es müsse

Mehr
Mehr als 100.000 stornierte Flugtickets noch nicht zurückerstattet

Berlin - In Deutschland warten immer noch Zehntausende Kunden auf die Rückerstattung der Ticketkosten für ausgefallene Flüge. "Auch wenn die Fluggesellschaften Pandemie-bedingt

Mehr