Motor

Paris 2018: Toyota Yaris gibt sich betont sportlich

  • ampnet - 14. September 2018, 10:05 Uhr
Bildergalerie: Paris 2018: Toyota Yaris gibt sich betont sportlich
Toyota Yaris GR-S. Foto: Auto-Medienportal.Net/Toyota

.

Toyota feiert auf dem Pariser Autosalon (Publikumstage: 4.-14.10.2018) den 20. Geburtstag des Yaris. Aus diesem Anlass erhält die Baureihe Zuwachs: So debütieren auf der Messe die Geburtstagsedition Yaris Y20 und der dynamische Yaris GR-S.

Der Yaris Y20 ersetzt zum Modelljahr 2019 die bisherige mittlere Ausstattungslinie. Merkmale des Editionsmodells sind dunkelgraue 16 Zoll große Leichtmetallfelgen im Zehn-Speichen-Design. Dunkelgrau sind auch die Seitenleisten, Außenspiegelkappen, der Kühlergrill und die mit Chrom eingefassten Nebelscheinwerfer. Weitere Erkennungszeichen sind getönte hintere Seiten- und Heckscheiben sowie ein spezielles ,,Y20"-Emblem am Heck.

Im Innenraum setzt sich das dunkelgraue Farbthema unter anderem an Mittelkonsole, Lenkradeinsätzen und den karierten Sitzen fort. Seidenmatt-verchromte Lüftungsdüsen, Lautsprecher- und Instrumenteneinfassungen sowie schwarze Fußmatten mit silbernem Rand sind weitere Zutaten.

Der GR-S ist vom limitierten und rasch ausverkauften Kraftprotz Yaris GRMN inspiriert. Das Kürzel des ausschließlich als Fünftürer mit 1,5-Liter-Hybridantrieb erhältlichen Modells steht für ,,Gazoo Racing Sport", dem Motorsportteam der Japaner. Das modifizierte Fahrwerk verspricht ein agileres Handling und ein direktes Ansprechverhalten. Die Bodenfreiheit wurde um elf Millimeter gesenkt und der Abstand zwischen Rad und Karosserie um 18 Millimeter verringert. Der GR-S rollt auf exklusiv entwickelten schwarzen 17-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Bridgestone-Potenza-RE50-Reifen.

Das schwarze Dach samt Haifischflossenantenne und Dachspoiler folgt ebenso dem GRMN wie Klavierlack-Zierleisten an den Türen, der schwarze Waben-Kühlergrill und schwarze Außenspiegelgehäuse und Nebelscheinwerfer. Auch die neu gestalteten Scheinwerfer sind schwarz akzentuiert. Optionale rote Akzente an der Frontlippe und am hinteren Stoßfänger verstärken auf Wunsch die sportliche Optik.

Im Innenraum finden sich Sportsitze mit schwarzen Alcantara-Bezügen, ,,GR"-Emblem und weißen Kontrastnähten und Einsätzen. Das Dreispeichen-Sportlenkrad stammt aus dem Toyota GT86. Abgerundet wird das Interieur durch einen schwarzen Dachhimmel und mattchrome Intarsien für Schalthebel, Lüftungsdüsen und Lautsprecher. (ampnet/jri)

Weitere Meldungen

IAA 2019: Tesla lädt zum Test

Tesla bietet Testfahrten auf der IAA in Frankfurt (12. bis 22. September) an. Mit 13 Austellern und 72 Fahrzeugen, die präsentiert werden, ist der Test Drive im Rahmen der IAA

Mehr
Mitsubishi öffnet die Bücher für den L200

Der Mitsubishi L200 rollt im September in der sechsten Modellgeneration zu den deutschen Vertragspartnern und ist ab sofort bestellbar. Die Frontpartie vor der angehobenen

Mehr
Test Abarth 124 Spider: Retro, aber nicht niedlich

Es gibt wohl keinen Hersteller, der die Retro-Karte so erfolgreich und geschickt spielt wie der Fiat-Konzern. Der 500er feiert seit nunmehr zwölf Jahren anhaltend Erfolge. Und so

Mehr

Top Meldungen

Ausbildungsallianz will dualer Ausbildung neuen Schwung verleihen

Berlin - Die "Allianz für Ausbildung" von Bund, Wirtschaft und Gewerkschaften will der dualen Ausbildung neuen Schwung verleihen: Mehr junge Menschen sollen vom Wert einer Lehre

Mehr
Woidke unterstützt Vermögensteuer-Pläne

Potsdam - Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat Zustimmung zu einer Vermögensteuer signalisiert. "Die meisten Menschen haben ein sehr gesundes

Mehr
Schwesig für Wiedereinführung der Vermögensteuer

Berlin - Die kommissarische SPD-Bundesvorsitzende Manuela Schwesig unterstützt die Forderung nach einer Wiedereinführung der Vermögensteuer in Deutschland. Das sei "kein Griff in

Mehr