Motor

Retro Tourer: Nasenbär-Bulli made in UK

  • ampnet - 13. Juni 2018, 18:00 Uhr
Bildergalerie: Retro Tourer: Nasenbär-Bulli made in UK
VW T5 Retro Tourer. Foto: Auto-Medienportal.Net/Retro Tourer

.


Anzeige

Alkoven-Modelle sind bei Reisemobilisten inzwischen etwas aus der Mode gekommen. Da passt der Name Retro Tourer für einen neuen ,,Nasenbär" ganz gut - erst recht, wenn die Schlafstelle sich über das Fahrerhaus eines VW-Busses erstreckt.

Retro Tourer ist ein englisches Familienunternehmen, geführt von Buzz Burrell und seiner Frau Marion. Ansässig ist die Firma in Braunton, North Devon. Die Idee hinter dem Unternehmen war und ist es, eine Alternative zu den ,,Mainstream"-Reisemobilen anzubieten. Die Fahrzeuge werden alle von Hand gefertigt, mit einem Alu-Aufbau im Retro-Style, der nicht von ungefähr an das Design der legendären Caravans von Airstream erinnert. ,,Wir haben vier Kinder und suchten deshalb nach einem Reisemobil mit mehr Platz und Komfort als ein Campingbus bieten würde. Aber wir fanden kein Fahrzeug mit einem Grundriss, der uns zugesagt hätte. Also haben wir uns dazu entschlossen, so ein Fahrzeug selbst zu entwerfen und zu bauen", berichten die beiden Briten.

Da sie selbst schon einige VW T5 besaßen und von der Zuverlässigkeit und dem Komfort des Volkswagen überzeugt sind, entschieden sich die Burrells für den Transporter aus Hannover als Basisfahrzeug. Die Preise starten bei 27 500 britischen Pfund (ca. 30 600 Euro) für den Wohnaufbau plus den Kosten für das Chassis eines T5. Das kann der Kunde entweder selbst anliefern oder es wird von Retro Tourer beschafft. Die Alu-Wohnkabine lässt sich gegen Aufpries nach Kundenwunsch lackieren. Wem Alu nicht zusagt, bekommt für einen Preisaufschlag auch eine GfK-Kabine.

Alle Retro Tourer verfügen über einen Kühlschrank, Gaskocher und Spüle, Heizung und Warmwasser-Boiler sowie ein Sanitärabteil mit Dusche und WC. Der Grundriss wird nach Absprache individuell gestaltet. Bis zu sechs Sitz- und Schlafplätze lassen sich realisieren. Optional können auch weitere Extras wie Kaffeemaschine, Mikrowelle oder Surfbretthalter mit bestellt werden.

Besonderes Augenmerk richtet Retro Tourer auf die Außenoptik. Die wird mit Alu-Felgen und einer geänderten Frontstoßstange ,,gepimpt", zudem wird das Fahrzeug mit geänderten Federn vorne um 40 mm tiefer gelegt. Für den kommerziellen Einsatz gibt es den Retro Tourer auch ,,nackt", also ohne Innenausbau, etwa für den Einsatz als Verkaufs- oder Catering-Fahrzeug.

Neben den Alkovenmodellen bietet retro Tourer übrigens auch Alu-Caravans mit ein, zwei oder mehr Schlafplätzen an. Los geht es bei 10 000 Pfund (ca. 11 300 Euro). Mit rund drei Monaten Lieferfrist müssen die Kunden bei Bestellung eines Reisemobils oder Wohnwagens allerdings rechnen. (ampnet/gp)

Weitere Meldungen

Volkswagen eröffnet IT-Entwicklungszentrum in Dresden

Volkswagen hat in der Gläsernen Manufaktur Dresden heute ein neues IT-Entwicklungszentrum eröffnet. Im ,,Software Development Center Production" (SDC Production) werden

Mehr
Audi spielt bei Spiderman mit

Noch vor der offiziellen Weltpremiere im Sommer veröffentlichen Audi und Sony Pictures Entertainment gemeinsam einen exklusiven Videoclip zu ,,Spider-Man: Far From Home". In ,,The

Mehr
Cupra bekommt eigene Firmenzentrale

Die Seat-Sportmarke Cupra bekommt eine eigene Unternehmenszentrale. Das neue Mehrzweckgebäude mit Fokus auf Motorsport wird in unmittelbarer Nachbarschaft der Seat-Zentrale in

Mehr

Top Meldungen

Citigroup bereitet sich auf ungeregelten Brexit vor

New York - Die US-Großbank Citigroup stellt sich auf einen Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union ohne formelle Vereinbarung ein. "Wir gehen in unseren Planungen

Mehr
Studie: Schlechtere Bewertungen für Familienunternehmen

Berlin - Unternehmen, die sich mehrheitlich in Familienbesitz befinden, werden laut einer aktuellen Studie als schlechtere Arbeitgeber wahrgenommen. Das ergab eine Studie der

Mehr
Bei Hausbrand durch in Garage abgestelltes Auto greift Kfz-Haftpflicht

Bei einem Brand durch ein in einer Garage abgestelltes Auto muss für die am Haus entstandenen Schäden die Kfz-Versicherung aufkommen. Wie der Europäische Gerichtshof (EuGH) am

Mehr