Technologie

Neuer Quantencomputer in Baden-Württemberg offiziell eingeweiht

  • AFP - 15. Juni 2021, 16:13 Uhr
Bild vergrößern: Neuer Quantencomputer in Baden-Württemberg offiziell eingeweiht
Bundeskanzlerin Merkel
Bild: AFP

Im baden-württembergischen Ehningen ist der leistungsstärkste Quantencomputer auf europäischem Boden enthüllt worden. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bezeichnete den Quantenrechner als 'glänzendes Aushängeschild' für den IT-Standort Deutschland.

Im baden-württembergischen Ehningen ist der bislang leistungsstärkste Quantencomputer auf europäischem Boden enthüllt worden. Das von der Fraunhofer-Gesellschaft und dem US-Unternehmen IBM betriebene System "IBM Quantum System One" wurde am Dienstag erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bezeichnete den Quantenrechner als "glänzendes Aushängeschild" für den IT-Standort Deutschland.

Merkel, die der Feier von Berlin aus zugeschaltet war, sagte, dass es nun darum gehen müsse, Forschungsergebnisse möglichst schnell auch für wirtschaftliche Anwendungen zu erschließen. Insbesondere in den USA und in China würden hohe Summen in die Technologie investiert. Zugleich verwies sie darauf, dass auch in Deutschland die staatliche Unterstützung in diesem Bereich bis zum Jahr 2025 "um zusätzliche zwei Milliarden Euro" steigen soll.

Auch wenn die Entwicklung noch am Anfang stehe, könne von der Quantentechnologie ein großes "disruptives Potenzial" ausgehen, sagte Merkel mit Blick etwa auf das Thema sichere Kommunikation oder Durchbrüche in der Medizintechnik.

Quantencomputer können um ein Vielfaches leistungsstärker sein als konventionelle Rechner, da sie nicht auf einem binären System, sondern sogenannten Qubits basieren, die theoretisch unendlich viele Zustände annehmen können. Merkel hob hervor, dass mithilfe der Quantentechnologie spezifische Berechnungen in wenigen Augenblicken durchgeführt werden könnten, für die herkömmliche Rechner mitunter hunderte Jahre bräuchten.

Fraunhofer-Präsident Reimund Neugebauer bezeichnete den Quantencomputer als "Meilenstein auf dem Weg zur technologischen Souveränität". Nach Angaben der Forschungsgesellschaft und von IBM handelt es sich bei dem System mit 27 Qubits um "Europas leistungsstärksten Quantencomputer im industriellen Kontext". Es soll Unternehmen und Institutionen eine sichere Forschungsplattform zur Verfügung stellen, um beispielsweise Anwendungen zu testen.

Weitere Meldungen

Deliveroo will Geschäft in Spanien aufgeben

Der britische Essenslieferdienst Deliveroo peilt den Rückzug aus Spanien an. Deliveroo werde unter seinen Beschäftigten eine Umfrage über die Aufgabe des Geschäfts in Spanien

Mehr
Amazon verfehlt trotz Gewinnsprungs die Erwartungen

Der US-Versandriese Amazon hat trotz eines kräftigen Gewinnsprungs die Anleger enttäuscht. Für das zweite Quartal meldet der Konzern am Donnerstag einen Gewinn von 7,8 Milliarden

Mehr
Porsche baut wegen Halbleitermangels vorübergehend Dummy-Chips ein

Der Stuttgarter Autobauer Porsche behilft sich aufgrund des weltweiten Mangels an Halbleitern mit Dummy-Chips. "Wir steuern täglich mit hohem Aufwand und Kreativität unsere

Mehr

Top Meldungen

Bauindustrie bei Wiederaufbau im Hochwassergebiet optimistisch

Berlin - Der Präsident des Bundesverbandes der Bauindustrie, Peter Hübner, hat sich optimistisch zum Wiederaufbau in den Katastrophengebieten geäußert. Die Aufräumarbeiten gingen

Mehr
BDI beklagt kurzfristiges Handeln der Regierung in Pandemie

Berlin - Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Siegfried Russwurm, hat der Bundesregierung vorgeworfen, in der Corona-Pandemie zu kurzfristig zu

Mehr
Scholz: Klima- und Energiepolitik muss "Chefsache" werden

Berlin - SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat die Union für ihre Klima- und Energiepolitik frontal angegriffen. "Jahrelang hat das zuständige Wirtschaftsministerium sich

Mehr