Lifestyle

Hälfte der beatmeten Corona-Patienten starb im Krankenhaus

  • dts - 11. Juni 2021, 17:51 Uhr
Bild vergrößern: Hälfte der beatmeten Corona-Patienten starb im Krankenhaus
Friedhof
dts

.

Berlin - Knapp 52 Prozent der Covid-Patienten, die während der ersten Welle der Corona-Seuche im vergangenen Frühjahr in einer Klinik in Deutschland invasiv beatmet wurden, sind noch im Krankenhaus gestorben. Von den im Krankenhaus behandelten Covid-Patienten, die nicht beatmet wurden, sind 18 Prozent in der Klinik gestorben und weitere 5 Prozent in den Wochen und Monaten nach der Entlassung.

Wer invasiv beatmet wurde und danach aus dem Krankenhaus entlassen wurde, hatte in den folgenden Monaten im Durchschnitt kein höheres Sterberisiko als die nicht beatmeten Patienten. Dies geht aus einer bisher unveröffentlichten Studie des Wissenschaftlichen Instituts der AOK hervor, über die die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS) in ihrer Ausgabe vom 12. Juni berichtet. Es ist die erste repräsentative deutschlandweite Untersuchung der Überlebenschancen von schwer erkrankten Covid-Patienten, die über die Dauer des Krankenhausaufenthalts hinausgeht. Dafür wurden die Daten von 8.679 an Covid erkrankten AOK-Versicherten bis sechs Monate nach ihrer Erstaufnahme in die Klinik ausgewertet.

Das Durchschnittsalter aller ins Krankenhaus aufgenommenen Covid-Patienten lag demnach bei 68,6 Jahren, das der im Beobachtungszeitraum Verstorbenen bei knapp 79 Jahren. Von den Patienten, die bei der Aufnahme ins Krankenhaus schon älter als 80 Jahre waren, starben 42,5 Prozent in der Klinik und weitere 1 Prozent im halben Jahr nach der Krankenhausaufnahme.

Weitere Meldungen

Linksfraktionschef will sich für Ostdeutschland stark machen

Berlin - Linksfraktionschef Dietmar Bartsch kritisiert die Ungleichheit zwischen Ost- und Westdeutschland. "Es kann doch nicht angehen, dass wir 30 Jahre nach der Deutschen

Mehr
Queen Elizabeth II. besucht Pferderennen in Ascot

Die britische Königin Elizabeth II. hat zum ersten Mal ohne ihren verstorbenen Mann Prinz Philip das Pferderennen in Ascot besucht. Die 95-jährige Queen bekam tosenden Applaus,

Mehr
Union kritisiert "Pseudo-Präsidentschaftswahl" im Iran

Berlin - Nach dem Sieg des ultrakonservativen Ebrahim Raisi bei den Präsidentschaftswahlen im Iran hat die Union scharfe Kritik geübt. "Der Ausgang der

Mehr

Top Meldungen

Linksfraktionschefin: Konzerne müssen klimafreundlicher produzieren

Berlin - Die Fraktionsvorsitzende der Linken, Amira Mohamed Ali, fordert eine klimafreundlichere Produktion. "Es ist notwendig, anders zu produzieren. Die Konzerne, die sehr hohe

Mehr
Kommunen fordern mehr verkaufsoffene Sonntage

Berlin - Angesichts der Umsatzeinbrüche bei vielen Einzelhändlern in der Coronakrise fordert der Städte- und Gemeindebund, mehr verkaufsoffene Sonntage zu gestatten. "Wir müssen

Mehr
DIW fordert Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten

Berlin - Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, fordert angesichts der schwierigen Lage vieler Einzelhandelsbetriebe eine

Mehr