Lifestyle

Bundesländer wollen mehr Geld für Ganztagsbetreuung

  • dts - 11. Juni 2021, 16:55 Uhr
Bild vergrößern: Bundesländer wollen mehr Geld für Ganztagsbetreuung
Spielendes Kind
dts

.

Berlin - Der Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder ab 2026 droht im Bundesrat zu scheitern. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe.

Vor allem Hessen, Baden-Württemberg und Niedersachsen sperren sich gegen die derzeitigen Pläne. Eine Anrufung des Vermittlungsausschusses gilt als wahrscheinlich. Der Bund hatte sein Budget von 2 auf 3,5 Milliarden Euro erhöht. Den Ländern aber reicht das nicht.

Stephan Weil, Ministerpräsident von Niedersachsen (SPD) fordert: "Der Bund muss seinen Anteil an der Finanzierung wesentlich erhöhen." Das Vorhaben sei "finanzpolitisch anspruchsvoll". Grundsätzlich sei man für die Regelung, sagt auch der Sprecher von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU), aber man verlange mit Blick auf dauerhafte eigene Belastungen mehr Geld vom Bund. In Stuttgart will man sich mit Hinweis auf die laufenden Gespräche auf Anfrage nicht äußern.


Weitere Meldungen

Berlins Bürgermeister Müller erwartet Durchsetzung der 2G-Regel

Berlin - Der scheidende Berliner Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) erwartet für den Herbst Verschärfungen in der Coronapolitik. In der ARD-Sendung "Bericht aus

Mehr
Laschet hält Unions-Klima-Programm für ausreichend

Berlin - Eine Woche vor der Bundestagswahl hat Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet den Vorwurf zurückgewiesen, die Union nehme den Klimawandel nicht ernst genug. "Ich glaube,

Mehr
Fast alle Bundestagsfraktionen lehnen deutschen "Freiheitstag" ab

Berlin - Die Forderung von Kassenärzte-Chef Andreas Gassen nach einem deutschen "Freiheitstag" am 30. Oktober nach Vorbild des britischen "Freedom Day" stößt im Bundestag vor

Mehr

Top Meldungen

Umfrage: Jeder Dritte plant nächsten Urlaub in Deutschland

Berlin - Die Corona-Pandemie hat weiter einen hohen Einfluss auf das Reiseverhalten der Deutschen. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben) unter

Mehr
Mittelstandsverbund verlangt "belastbare Schnellteststrategie"

Berlin - In der Wirtschaft wächst die Sorge, dass ein Anstieg der Corona-Zahlen im nahenden Herbst zu neuen Einschränkungen führen könnte. "Wir wollen vorbereitet sein auf

Mehr
Spahn: Unternehmen sollen Impfprämien steuerlich absetzen können

Berlin - Um das Impftempo in Deutschland zu erhöhen, hat sich Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) für steuerliche Anreize ausgesprochen. Der Staat solle Unternehmen

Mehr