Wirtschaft

IW: 100.000 zusätzliche Arbeitskräfte durch Ganztagsgrundschulen

  • dts - 11. Juni 2021, 11:39 Uhr
Bild vergrößern: IW: 100.000 zusätzliche Arbeitskräfte durch Ganztagsgrundschulen
Frau mit braunem Haar
dts

.

Köln - Das Institut der Deutschen Wirtschaft erwartet durch den Ausbau der Grundschulen zu Ganztagsschulen, dass vor allem Mütter mehr arbeiten. "Insgesamt summieren sich die Effekte mittelfristig etwa auf 50.000 bis 100.000 Vollzeitkräfte", sagte IW-Ökonom Axel Plünnecke dem "Handelsblatt".

Die zusätzlichen Ausgaben des Staates für Ganztagsschulen seien gut angelegt, denn sie "refinanzieren sich schon mittelfristig durch zusätzliche Steuern und Einnahmen der Sozialversicherungen der zusätzlich beschäftigten Mütter", sagte Plünnecke. Mütter können durch mehr Ganztagsschulangebote leichter entweder neu in den Beruf einsteigen, oder ihre Teilzeit aufstocken. Das IW fordert daher mehr Tempo beim Ausbau der Ganztagsschulen: "Angesichts der positiven Effekte wäre es wünschenswert, den Ausbau schneller als geplant umzusetzen", sagte der Ökonom. Langfristig kämen noch mehr Zusatzeinnahmen hinzu, "denn die Bildungsinvestitionen in die Kinder führen später zusätzlich zu mehr Wachstum und damit Mehreinnahmen".

Ganztagsschulen eröffneten die Chance, "die Bildungspotenziale aller Kinder besser zu erschließen, die Chancengleichheit und Integration zu verbessern und Bildungsarmut zu reduzieren". Dazu sei es aber nötig, "die Ganztagsgrundschulen auch qualitativ zu stärken, die Grundschulen zu Familienzentren weiterzuentwickeln und hierfür zusätzliches multiprofessionelles Personal einzusetzen".

Weitere Meldungen

Linksfraktionschefin: Konzerne müssen klimafreundlicher produzieren

Berlin - Die Fraktionsvorsitzende der Linken, Amira Mohamed Ali, fordert eine klimafreundlichere Produktion. "Es ist notwendig, anders zu produzieren. Die Konzerne, die sehr hohe

Mehr
Kommunen fordern mehr verkaufsoffene Sonntage

Berlin - Angesichts der Umsatzeinbrüche bei vielen Einzelhändlern in der Coronakrise fordert der Städte- und Gemeindebund, mehr verkaufsoffene Sonntage zu gestatten. "Wir müssen

Mehr
DIW fordert Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten

Berlin - Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, fordert angesichts der schwierigen Lage vieler Einzelhandelsbetriebe eine

Mehr

Top Meldungen

Bahn rechnet mit Ferienboom - Bericht über Passagierschwund

Berlin - Die Deutsche Bahn bereitet sich auf einen Rekordsommer im Reiseverkehr vor. Das berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Zehntausend zusätzliche Plätze auf

Mehr
NRW-Wirtschaftsminister verweist auf Städte bei Sonntagsöffnungen

Düsseldorf - Nach Forderungen, den Einzelhandel bis Jahresende an allen Sonntagen öffnen zu lassen, hat NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) an die Städte appelliert.

Mehr
Bauernpräsident wirft SPD Blockade beim Tierwohl vor

Berlin - Bauernpräsident Joachim Rukwied hat der SPD nach dem Scheitern eines staatlichen Tierwohlkennzeichens vorgeworfen, bessere Tierhaltung in Deutschland zu blockieren. "Die

Mehr