Brennpunkte

Zwölfjährige durch Stromschlag an Bahnhof in Nürnberg lebensgefährlich verletzt

  • AFP - 11. Juni 2021, 09:59 Uhr
Bild vergrößern: Zwölfjährige durch Stromschlag an Bahnhof in Nürnberg lebensgefährlich verletzt
Rettungswagen
Bild: AFP

Eine Zwölfjährige ist an einem Rangierbahnhof in Nürnberg durch einen Stromschlag lebensgefährlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen war das Mädchen auf einen Eisenbahnwaggon geklettert, wo es dann zu dem Unfall kam.

Ein zwölfjähriges Mädchen ist an einem Rangierbahnhof in Nürnberg durch einen Stromschlag lebensgefährlich verletzt worden. Das Kind kam in ein Krankenhaus, wie die Polizei in Nürnberg am Donnerstagabend mitteilte. Ein Mann hatte am Donnerstag im Bahnhofsbereich einen Funkenschlag und einen Schrei wahrgenommen und die Polizei alarmiert.

Eine weitere Zeugin und die eintreffenden Polizeibeamten fanden schließlich das schwerverletzte Mädchen in den Gleisen. Nach ersten Erkenntnissen war die Zwölfjährige auf einen dort abgestellten Eisenbahnwaggon geklettert und erlitt einen Stromschlag. Dabei zog sie sich lebensgefährliche Verbrennungen zu. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die Ermittlungen.

Weitere Meldungen

Polizei geht gegen mutmaßlich betrügerische Hundehändler in Bayern vor

In den bayerischen Landkreisen Pfaffenhofen an der Ilm und Eichstätt sind bei einer Razzia bei mutmaßlich betrügerischen Hundehändlern zahlreiche Vermögensgegenstände

Mehr
Westen der USA bereitet sich auf Rekord-Hitzewelle vor

Dutzende Millionen Menschen im Westen der USA bereiten sich auf eine Rekord-Hitzewelle diese Woche vor. Wie der US-Wetterdienst NWS am Dienstag mitteilte, werden in einigen

Mehr
Unterstützer von besetztem Berliner Haus errichten brennende Barrikaden

Einen Tag vor der geplanten Brandschutzbegehung eines teilweise besetzten Hauses in der Rigaer Straße in Berlin-Friedrichshain ist die Lage eskaliert. Unterstützer der Bewohner

Mehr

Top Meldungen

Versicherer: Rechtskosten im Dieselskandal durchbrechen Milliardengrenze

Knapp sechs Jahre nach Bekanntwerden des Dieselskandals steigen die Prozesskosten nach Angaben der Versicherungsbranche unvermindert an. Bis Ende Mai gaben die

Mehr
Ifo-Institut erwartet etwas spätere Erholung der Wirtschaft

München - Das Ifo-Institut erwartet aktuell eine etwas spätere Erholung der deutschen Wirtschaft als noch im Frühjahr. Für 2021 berechnet das Institut nun eine Steigerung des

Mehr
Anzahl der Spitzenverdiener in Coronakrise deutlich zurückgegangen

Berlin - Während der Coronakrise ist die Zahl der Spitzenverdiener in Deutschland deutlich gesunken. Im Vorjahr haben 3,8 Millionen Bürger den Spitzensteuersatz von 42 Prozent

Mehr