Gesundheit

Wenn Schwangere Fragen haben

  • Rudolf Huber/mp - 11. August 2017, 11:32 Uhr
Bild vergrößern: Wenn Schwangere Fragen haben
mp Groß-Gerau - Die Beratungsstelle Reprotox hilft werdenden Müttern und Vätern bei allen Fragen zur Schwangerschaft. ritinhacorain / pixabay.com / CC0

Kann eine Schwangere das dringend benötigte Asthmaspray weiter nehmen? Schaden die mit dem Insektengift Fipronil belasteten Eier dem ungeborenen Leben? Fragen wie diese - von Ärzten wie von Patientinnen aus dem deutschsprachigen Raum - beantwortet Dr. Wolfgang Paulus rund 4.000 Mal pro Jahr. Der Gynäkologe leitet die Beratungsstelle für Reproduktionstoxikologie namens Reprotox an der Frauenklinik des Universitätsklinikums Ulm.


Kann eine Schwangere das dringend benötigte Asthmaspray weiter nehmen? Schaden die mit dem Insektengift Fipronil belasteten Eier dem ungeborenen Leben? Fragen wie diese - von Ärzten wie von Patientinnen aus dem deutschsprachigen Raum - beantwortet Dr. Wolfgang Paulus rund 4.000 Mal pro Jahr. Der Gynäkologe leitet die Beratungsstelle für Reproduktionstoxikologie namens Reprotox an der Frauenklinik des Universitätsklinikums Ulm. Deutschlandweit gibt es nur zwei dieser Einrichtungen.

Frauen, die eine Schwangerschaft planen, bereits ein Kind erwarten oder stillen plagen oft große Zweifel: Könnte das womöglich lebenswichtige und seit Jahren eingenommene Medikament dem Nachwuchs schaden? Oft kann Paulus Entwarnung geben oder Alternativen aufzeigen. "Die Beratung werdender Mütter zur Medikamenteneinnahme ist eine sinnvolle Ergänzung unseres Leistungsspektrums in der Frauenklinik sowie eine Bereicherung für Forschung und Lehre", so der Ärztliche Direktor der Frauenklinik, Professor Wolfgang Janni.

Die häufigsten Anfragen an Dr. Paulus betreffen Psychopharmaka - insbesondere Antidepressiva. Doch auch jahreszeitliche Schwankungen wie steigende Nachfragen zu Antiallergika im Frühjahr sind zu verzeichnen. Weiterhin gehören die Beratung bei Infektionen und äußeren Einflüssen wie Strahlung und Chemikalien vor und in der Schwangerschaft zum Spektrum von Reprotox. Geht es um die Einnahme von Medikamenten in der Stillzeit, arbeitet Paulus auch mit Hebammen zusammen. Zudem melden sich auch immer wieder Männer, die Väter werden wollen, in der Beratungsstelle. Nach einer Chemotherapie oder unter dauerhafter Einnahme von Psychopharmaka fürchten sie um ihre Spermienqualität.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Schwangere unter http://www.reprotox.de.

Weitere Meldungen

Weitere chinesische Städte lockern Corona-Regeln

In mehreren chinesischen Städten sind weitere Corona-Lockerungen in Kraft getreten. In der Hauptstadt Peking, wo viele Geschäfte inzwischen wieder geöffnet sind, entfiel am Montag

Mehr
Besorgte Fans versammeln sich vor Pelés Krankenhaus in São Paulo

Mehr als hundert besorgte Fans von Pelé haben sich am Sonntag vor dem Krankenhaus in São Paulo versammelt, in dem der brasilianische Fußball-Star seit Dienstag behandelt wird. Die

Mehr
Auch Shanghai lockert Corona-Testpflicht

Die chinesische Finanzmetropole Shanghai wird am Montag die Corona-Testpflicht teilweise abschaffen. Für die Einwohner entfällt dann die Pflicht, ein höchstens 48 Stunden altes

Mehr

Top Meldungen

Deutschland und Indien unterzeichnen Migrationsabkommen

Berlin/Neu-Delhi (dts Nachrichtenagentur) - Im Rahmen der Indien-Reise von Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) ist am Montag das schon länger vereinbarte deutsch-indische

Mehr
VDIK: Deutsche Pkw-Markt bleibt auf dem Tiefpunkt


Der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) verkündet beim diesjährigen Jahrespressegespräch in Frankfurt am Main, dass der deutsche Pkw-Markt 2022 auf

Mehr
Habeck wirbt in Afrika für stärkere Energiekooperation

Windhoek (dts Nachrichtenagentur) - Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hofft, im Rahmen seiner derzeitigen Afrika-Reise die Energiewende voranbringen zu können.

Mehr