Technologie

Polen fördert Games mit Millionen

  • Steve Schmit/cid - 19. Dezember 2016, 17:49 Uhr
Bild vergrößern: Polen fördert Games mit Millionen
cid Groß-Gerau - Das Entwicklerstudio CD Projekt RED kann sich über hohe Zuschüsse vom polnischen Staat freuen. Derzeit arbeitet man dort an "Cyberpunk 2077". CD Projekt RED

Der polnische Staat beweist erneut, dass die lokale Videospiel-Industrie hoch geschätzt wird. Polnische Entwicklerstudios freuen sich über Fördermittel in Millionenhöhe.


Der polnische Staat beweist erneut, dass die lokale Videospiel-Industrie hoch geschätzt wird. Polnische Entwicklerstudios freuen sich über Fördermittel in Millionenhöhe. Im Rahmen des "GameInn"-Programms vergibt Polens Nationales Zentrum für Forschung und Entwicklung laut dem Branchenportal "Games.Markt" insgesamt 115,8 Millionen Zloty (umgerechnet etwa 26,1 Millionen Euro). Die Förderung soll dazu dienen, polnische Entwicklerstudios auf internationalem Niveau konkurrenzfähig zu machen.

Dass das funktioniert, haben die Entwickler bereits unter Beweis stellen können. CD Projekt RED ("The Witchter 3"), Techland ("Dying Light") oder CI Games ("Sniper Ghost Warrior 2") haben allesamt international hoch anerkannte Titel auf den Markt gebracht. Beim Studio CD Projekt RED soll die Förderung dazu beitragen, die abstrakten Vorhaben "City Creation" und "Seamless Multiplayer" voranzubringen. Auch lebensechtere Animationen sollen mit diesen Mitteln erforscht werden. Aller Wahrscheinlichkeit nach werden diese Punkte alle im nächsten großen Titel "Cyberpunk 2077" einfließen.

Weitere Meldungen

Vodafone-Chef Read gibt überraschend seinen Posten ab

Der Chef des britischen Telekommunikationskonzerns Vodafone, Nick Read, tritt nach vier Jahren überraschend von seinem Posten zurück. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, gibt

Mehr
Putin-naher Ex-Finanzminister steigt bei russischem Onlinekonzern Yandex ein

Alexej Kudrin, ein langjähriger Verbündeter von Präsident Wladimir Putin, hat seinen Einstieg beim russischen Onlinekonzern Yandex angekündigt. "Ich habe ein Angebot von Yandex

Mehr
EU droht mit Bußgeld und Twitter-Abschaltung bei Verstößen gegen europäische Regeln

Im Streit über den Umgang mit Desinformation im Onlinedienst Twitter hat EU-Industriekommissar Thierry Breton mit Strafzahlungen und einer Abschaltung der Plattform von Elon Musk

Mehr

Top Meldungen

Deutschland und Indien unterzeichnen Migrationsabkommen

Berlin/Neu-Delhi (dts Nachrichtenagentur) - Im Rahmen der Indien-Reise von Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) ist am Montag das schon länger vereinbarte deutsch-indische

Mehr
VDIK: Deutsche Pkw-Markt bleibt auf dem Tiefpunkt


Der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) verkündet beim diesjährigen Jahrespressegespräch in Frankfurt am Main, dass der deutsche Pkw-Markt 2022 auf

Mehr
Habeck wirbt in Afrika für stärkere Energiekooperation

Windhoek (dts Nachrichtenagentur) - Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hofft, im Rahmen seiner derzeitigen Afrika-Reise die Energiewende voranbringen zu können.

Mehr