Motor

Mit elektrischen Mountainbikes geht es steil bergauf

  • Ralf Loweg - 25. Mai 2016, 17:19 Uhr
Bildergalerie: Mit elektrischen Mountainbikes geht es steil bergauf
mid Groß-Gerau - Mit dem elektrischen Mountainbike Ruvido XT von Trenoli macht jeder Ausflug ins Freie viel Spaß. Trenoli

Mountainbikes mit Elektromotor kommen leise - aber gewaltig: Die Pedelec-Marke Trenoli bringt deshalb zwei neue Modelle auf den Markt. Zur neuen Cross Country Serie gehören jetzt das Ruvido SLX das Ruvido XT.


Mountainbikes mit Elektromotor kommen leise - aber gewaltig: Die Pedelec-Marke Trenoli bringt deshalb zwei neue Modelle auf den Markt. Zur neuen Cross Country Serie gehören jetzt das Ruvido SLX das Ruvido XT. Die beiden E-Mountainbikes haben pulverbeschichtete Rahmen aus hydrogeformten Aluminium mit tiefem Schwerpunkt für ein präzises Handling. Dazu gibt es 27,5 Zoll Räder, Shimano Deore Scheibenbremsen mit 180 mm Durchmesser, Blackrock Felgen von Rodi sowie einen Gelsattel. Je nach Einsatzbereich unterscheiden sie sich vor allem hinsichtlich Antrieb, Schaltwerk und Federung.

Das E-Mountainbike Ruvido SLX hat einen Bosch-Mittelmotor. Biker haben bei diesem Modell die Wahl zwischen dem 400-Wh-Akku mit bis zu 190 Kilometer Reichweite (Eco-Modus) oder dem größeren Akkutyp Bosch Power Pack mit 500 Wh, der bis zu 230 km Reichweite (Eco Modus) bieten soll. Die Energie wird beim Ruvido SLX durch die Shimano Deore SLX 10-Gang-Kettenschaltung. Abgestimmt auf Untergrund und Geschwindigkeit kombiniert sie die eigene Tretkraft mit der Motorunterstützung.

Das Ruvido XT ist ein Mountainbike der Oberklasse. Es wird vom Performance Line CX Motor von Bosch angetrieben, hat eine 10-Gang-Schaltung Shimano XT und eine sperrbare 32 Recon Silver Federgabel (Tapered 100 mm) von Rockshox. Der neue Bosch-Antrieb mit höherem Drehmoment von 75 Nm wird von einem 500 Wh Bosch Power Pack Akku versorgt und wurde speziell für richtig sportliche Touren entwickelt. Mit der XT 10-Gang-Kettenschaltung sind die Biker für jede Geschwindigkeit und jede Steigung gerüstet, verspricht der Hersteller.

Das Ruvido XT kostet 2.999 Euro, das Ruvido SLX mit 400-Wh-Akku startet bei 2.699 Euro. Die Ruvido-Serie ist in drei Farb-Designs erhältlich. Weitere Informationen sind unter: www.trenoli.de zu finden.

Weitere Meldungen

Rollervermieter Voi macht ,,Drogentest" - Freiwillige Selbstkontrolle

E-Roller für die Spontananmietung werden während der Abend- und Nachtstunden wohl nicht selten auch von alkoholisierten Nutzern angemietet, was neben dem Unfallrisiko auch die

Mehr
Test: VW ID 4 - Eine IDee fürs grüne Gewissen

Der VW ID 4 ist der große Bruder des ID 3 und dazu gedacht, den weltweiten Absatz von E-Modellen der Marke VW anzukurbeln. Entsprechend tritt er in der global beliebten Klasse

Mehr
Elektroauto-Wörterbuch: Innovationsprämie - Hoher staatlicher Zuschuss

Die E-Mobilität auf deutschen Straßen hat im vergangenen Jahr stark Fahrt aufgenommen. Neben dem größeren Angebot an E-Modellen beflügelt die sogenannte Innovationsprämie die

Mehr

Top Meldungen

Bauindustrie bei Wiederaufbau im Hochwassergebiet optimistisch

Berlin - Der Präsident des Bundesverbandes der Bauindustrie, Peter Hübner, hat sich optimistisch zum Wiederaufbau in den Katastrophengebieten geäußert. Die Aufräumarbeiten gingen

Mehr
BDI beklagt kurzfristiges Handeln der Regierung in Pandemie

Berlin - Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Siegfried Russwurm, hat der Bundesregierung vorgeworfen, in der Corona-Pandemie zu kurzfristig zu

Mehr
Scholz: Klima- und Energiepolitik muss "Chefsache" werden

Berlin - SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat die Union für ihre Klima- und Energiepolitik frontal angegriffen. "Jahrelang hat das zuständige Wirtschaftsministerium sich

Mehr