Lifestyle

Höchster Stand bei Corona-Infektionen in Moskau seit Januar

  • AFP - 14. Mai 2021, 16:53 Uhr
Bild vergrößern: Höchster Stand bei Corona-Infektionen in Moskau seit Januar
Passagiere mit Atemschutzmasken in einer Moskauer U-Bahnstation
Bild: AFP

Die Zahl der Coronavirus-Neuinfektionen in Moskau hat den höchsten Stand seit dreieinhalb Monaten erreicht. Nach Angaben der Behörden wurden innerhalb eines Tages 3818 neue Ansteckungsfälle verzeichnet.

Die Zahl der Coronavirus-Neuinfektionen in Moskau hat den höchsten Stand seit dreieinhalb Monaten erreicht. Wie die Behörden der russischen Hauptstadt am Freitag mitteilten, wurden innerhalb eines Tages 3818 neue Ansteckungsfälle verzeichnet. Dies ist die höchste Zahl seit Ende Januar. 

In ganz Russland wurde am Freitag mit 9462 Fällen die höchste Zahl von Neuinfektionen seit Ende März registriert. Außerdem zählten die Behörden landesweit 393 Todesopfer der Pandemie binnen eines Tages.  

Die Behörden fürchten, dass ganz Russland in den kommenden Wochen von einer neuen Ausbreitungswelle des Virus heimgesucht werden könnte. Präsident Wladimir Putin hatte in den vergangenen Wochen verstärkt für Corona-Impfungen geworben. Er möchte bis zum Herbst die sogenannte Herdenimmunität der russischen Bevölkerung erreichen, die Impfkampagne kommt jedoch nur schleppend voran.

In einer russischen Erhebung vom April zeigten sich 62 Prozent der Befragten nicht bereit, sich mit dem russischen Corona-Vakzin Sputnik V impfen zu lassen. In dem 146-Millionen-Einwohner-Land haben bislang rund zehn Millionen Menschen beide Dosen des Impfstoffs erhalten, weitere 14 Millionen Menschen erhielten die erste Dosis. 

Ein strenger Corona-Lockdown galt in Russland nur im Frühjahr 2020. Die späteren - relativ milden - Corona-Einschränkungen wurden zu Beginn dieses Jahres größtenteils aufgehoben. Die wichtigste Maßnahme, die noch in Kraft ist, ist eine Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr und Geschäften.

Weitere Meldungen

Joe Bidens Schäferhund Champ ist tot

Joe Bidens Schäferhund Champ ist tot. "Mit schweren Herzen teilen wir Euch allen heute mit, dass unser geliebter Deutscher Schäferhund Champ friedlich zu Hause gestorben ist",

Mehr
Linksfraktionschef will sich für Ostdeutschland stark machen

Berlin - Linksfraktionschef Dietmar Bartsch kritisiert die Ungleichheit zwischen Ost- und Westdeutschland. "Es kann doch nicht angehen, dass wir 30 Jahre nach der Deutschen

Mehr
Queen Elizabeth II. besucht Pferderennen in Ascot

Die britische Königin Elizabeth II. hat zum ersten Mal ohne ihren verstorbenen Mann Prinz Philip das Pferderennen in Ascot besucht. Die 95-jährige Queen bekam tosenden Applaus,

Mehr

Top Meldungen

Linksfraktionschefin: Konzerne müssen klimafreundlicher produzieren

Berlin - Die Fraktionsvorsitzende der Linken, Amira Mohamed Ali, fordert eine klimafreundlichere Produktion. "Es ist notwendig, anders zu produzieren. Die Konzerne, die sehr hohe

Mehr
Kommunen fordern mehr verkaufsoffene Sonntage

Berlin - Angesichts der Umsatzeinbrüche bei vielen Einzelhändlern in der Coronakrise fordert der Städte- und Gemeindebund, mehr verkaufsoffene Sonntage zu gestatten. "Wir müssen

Mehr
DIW fordert Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten

Berlin - Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, fordert angesichts der schwierigen Lage vieler Einzelhandelsbetriebe eine

Mehr