Lifestyle

Bericht: Red Hot Chili Peppers verkaufen Songkatalog für 140 Millionen Dollar

  • AFP - 4. Mai 2021, 18:19 Uhr
Bild vergrößern: Bericht: Red Hot Chili Peppers verkaufen Songkatalog für 140 Millionen Dollar
Auch Mitgründer Flea (R) stimmte Verkauf zu
Bild: AFP

Die Red Hot Chili Peppers haben die Rechte an ihren Songs verkauft: Laut dem Branchenmagazin 'Billboard' übernimmt das britische Musik-Investmentunternehmen Hipgnosis für mindestens 140 Millionen Dollar den Song-Katalog der US-Alternativrockband.

Die Red Hot Chili Peppers haben die Rechte an ihren Songs verkauft: Wie das Branchenmagazin "Billboard" unter Berufung auf anonyme Quellen berichtet, übernimmt das britische Musik-Investmentunternehmen Hipgnosis für mindestens 140 Millionen Dollar (116 Mio Euro) den gesamten Song-Katalog der US-Alternativrockband. Dazu gehören Hits wie "Under The Bridge", "Californication" und "Snow (Hey Oh)". Auf Anfragen für eine Stellungsnahme reagierten beide Seiten am Dienstag zunächst nicht.

Seit seiner Gründung und der Notierung an der Londoner Börse im Jahr 2018 hat Hipgnosis bereits hunderte Millionen Dollar in Musikrechte investiert. In seinem Besitz sind Kataloge von unter anderem Neil Young, Blondie und Shakira sowie die Rechte an Dutzenden aktuellen Hits wie Ed Sheerans "Shape of You" und Bruno Mars' "Uptown Funk!".

Derzeit boomt der Kauf von Songrechten. In vielen Fällen wurden dabei schwindelerregende Preise gezahlt: So soll Bob Dylan seinen gesamten Verlagskatalog für 300 Millionen Dollar an den Musikverlag Universal Music Publishing Group verkauft haben. Frontfrau Stevie Nicks von Fleetwood Mac soll für den Mehrheitsanteil an ihrem Katalog 100 Millionen Dollar erhalten haben.

Die Verkäufe ermöglichen es den Künstlern, sofort an Geld zu kommen - wegen der Corona-Pandemie entfallen die Einnahmen aus Auftritten.

Weitere Meldungen

Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 115,4

In Deutschland sind innerhalb eines Tages 6125 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Wie das Robert Koch-Institut (RKI) am Dienstagmorgen unter Berufung auf

Mehr
RKI meldet 6125 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf 115,4

Berlin - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Dienstagmorgen vorläufig 6.125 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 18,7 Prozent oder 1.409 Fälle weniger als am

Mehr
Corona-Impfstoff für Kinder könnte noch im Mai in Europa zugelassen werden

In Europa könnte ein Corona-Impfstoff für Kinder und Jugendliche womöglich noch im Mai zugelassen werden. Die Chefin der europäischen Arzneimittelbehörde (EMA), Emer Cooke, sagte

Mehr

Top Meldungen

Tarifverhandlungen für das Baugewerbe beginnen am Dienstag

In einem Hotel am Flughafen BER in Brandenburg beginnen am Dienstag (9.00 Uhr) die Tarifverhandlungen für rund 890.000 Beschäftigte im Bauhauptgewerbe. Die Industriegewerkschaft

Mehr
Inflation könnte kurzfristig drei Prozent übersteigen

Frankfurt/Main - EZB-Direktorin Schnabel hält eine Inflation in Deutschland, die kurzfristig drei Prozent übersteigt, für möglich. "Was wir sehen, ist, dass es aufgrund der

Mehr
USA machen Hackergruppe Darkside für Cyberangriff auf Pipeline verantwortlich

Die USA haben eine Hackergruppe namens Darkside für den Cyberangriff auf die größte Pipeline des Landes verantwortlich gemacht. Bei der Hackerattacke auf den Betreiber Colonial

Mehr