Technologie

Verizon verkauft Mediensparte inklusive Yahoo und AOL

  • dts - 3. Mai 2021, 14:26 Uhr
Bild vergrößern: Verizon verkauft Mediensparte inklusive Yahoo und AOL
Yahoo-Nutzer an einem Computer
dts

.

New York - Der US-Telekommunikationskonzern Verizon trennt sich von seiner Mediensparte, zu der Marken wie Yahoo und AOL gehören. Man habe eine Einigung mit dem Private-Equity-Unternehmen Apollo Global Management erzielt, teilte Verizon am Montag mit.

Die Verkaufssumme soll demnach fünf Milliarden US-Dollar betragen. Verizon werde einen Anteil von zehn Prozent an dem Unternehmen behalten, welches zum Abschluss der Transaktion als Yahoo bekannt sein werde, hieß es. Verizon-Media-Chef Guru Gowrappan soll auch das neue Unternehmen anführen. Verizon Media war 2017 als hundertprozentige Tochtergesellschaft von Verizon gegründet worden.

Bei der Gesellschaft handelt es sich um einen Zusammenschluss von über 50 Medien- und Technikfirmen. Den Internetdienstanbieter AOL hatte Verizon bereits im Jahr 2015 übernommen, Yahoo folgte Mitte 2017.

Weitere Meldungen

NRW startet justizeigene Auktionsplattform für Bitcoins

Düsseldorf - Die Strafverfolgungsbehörden in Nordrhein-Westfalen werden sichergestellte Kryptowährungen zukünftig über eine justizeigene Auktionsplattform verkaufen. Das

Mehr
Facebook sieht keine ausländische Desinformationskampagne

Hamburg - Der US-Konzern Facebook sieht derzeit keine ausländische Desinformationskampagne in Deutschland in Bezug auf die Bundestagswahl. Noch habe man keine ausländische

Mehr
Domscheit-Berg: Corona-Warn-App bei Geschwindigkeit "unschlagbar"

Berlin - Die Linken-Netzpolitikerin Anke Domscheit-Berg sieht die Corona-Warn-App des Bundes gegenüber der Konkurrenz deutlich im Vorteil. "In einer Pandemie mit überlasteten

Mehr

Top Meldungen

Türkische Firma dreht Libanon den Strom ab

Die türkische Firma Karpowership hat dem Libanon wegen ausstehender Rechnungen und einer drohenden Beschlagnahmung den Strom abgedreht. Zwei Schiffe von Karpowership vor der Küste

Mehr
Wirtschaftsministerium plant neue Coronahilfen

Berlin - Das Bundeswirtschaftsministerium konzipiert derzeit eine neue Unterstützung für Unternehmen, die aufgrund ihrer Größe keinen ausreichenden Ausgleich für Schäden infolge

Mehr
Finanzielle Hürden beim Hauskauf deutlich höher als 2010

Berlin - Trotz der seit Jahren anhaltenden Niedrigzinsen wird es für Menschen immer schwerer, in privates Wohneigentum zu investieren. Das ergaben Berechnungen der

Mehr