Finanzen

Deutsche Börse erwartet 2021 bis zu zwölf SPAC-Listings

  • dts - 2. Mai 2021, 16:08 Uhr
Bild vergrößern: Deutsche Börse erwartet 2021 bis zu zwölf SPAC-Listings
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Frankfurt/Main - Die Deutsche Börse erwartet im laufenden Jahr Rückenwind durch die Börsengänge von sogenannten SPACs. "Ich rechne damit, dass wir in Frankfurt in diesem Jahr bis zu einem Dutzend Listings von Börsenmänteln sehen könnten", sagte Deutsche-Börse-Manager Peter Fricke dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe).

"Unsere Pipeline für Börsengänge ist grundsätzlich gut gefüllt." In der EU erwarte er im laufenden Jahr insgesamt 15 bis 30 SPAC-Listings. Ein SPAC, kurz für Special Purpose Acquisition Company, ist eine Mantelgesellschaft, die kein eigenes Geschäft hat. Sie existiert nur, um nach dem Listing mit einem Start-up zu fusionieren und dieses so im Schnelldurchgang an die Börse zu bringen.

In Frankfurt ging am Freitag mit dem Börsenmantel von 468 Capital das zweite SPAC 2021 an die Börse. In den USA gab es seit dem vergangenen Jahr bereits mehr als 500 SPAC-Listings. Der Boom in den USA sei unter anderem auf die Tiefe des dortigen Kapitalmarkts und die höhere Risikofreude von US-Anlegern zurückzuführen, sagte Fricke. "Ich sehe aber Potenzial, dass sich das SPAC-Geschäft auch in Europa gut entwickelt - wenn auch in einer anderen Größenordnung."

SPACs böten erfahrenen Investoren schließlich "die Möglichkeit, sich zu einem früheren Zeitpunkt an einem Vehikel zu beteiligen, das in aufstrebende Firmen investiert".

Weitere Meldungen

Bund ändert Steuerschätzung um 18 Milliarden Euro

Berlin - Die Bundesregierung rechnet in den kommenden Jahren mit höheren Steuereinnahmen. Bis einschließlich 2025 werden die Einnahmen von Bund, Ländern und Kommunen um 18

Mehr
Inflation könnte kurzfristig drei Prozent übersteigen

Frankfurt/Main - EZB-Direktorin Schnabel hält eine Inflation in Deutschland, die kurzfristig drei Prozent übersteigt, für möglich. "Was wir sehen, ist, dass es aufgrund der

Mehr
FDP schließt bei Regierungsbeteiligung Steuererhöhungen aus

Berlin - FDP-Chef Christian Lindner schließt im Falle einer Regierungsbeteiligung der Liberalen nach der Bundestagswahl Steuererhöhungen kategorisch aus. "Über Koalitionen

Mehr

Top Meldungen

Tarifverhandlungen für das Baugewerbe beginnen am Dienstag

In einem Hotel am Flughafen BER in Brandenburg beginnen am Dienstag (9.00 Uhr) die Tarifverhandlungen für rund 890.000 Beschäftigte im Bauhauptgewerbe. Die Industriegewerkschaft

Mehr
USA machen Hackergruppe Darkside für Cyberangriff auf Pipeline verantwortlich

Die USA haben eine Hackergruppe namens Darkside für den Cyberangriff auf die größte Pipeline des Landes verantwortlich gemacht. Bei der Hackerattacke auf den Betreiber Colonial

Mehr
Altmaier: Inzwischen 100 Milliarden Euro an Corona-Wirtschaftshilfen geflossen

Die staatlichen Wirtschaftshilfen in der Corona-Krise haben nach Angaben von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) inzwischen die 100-Milliarden-Euro-Marke erreicht.

Mehr