Lifestyle

Umfrage: Mehrheit würde sich mit Sputnik V impfen lassen

  • dts - 8. April 2021, 13:53 Uhr
Bild vergrößern: Umfrage: Mehrheit würde sich mit Sputnik V impfen lassen
Leere Kabine in einem Impfzentrum
dts

.

Berlin - Die Mehrheit der Deutschen ist offen für eine Impfung mit dem russischen Impfstoff Sputnik V, sofern dieser von der EU-Arzneimittelbehörde EMA zugelassen wird. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov im Auftrag des "Handelsblatts" (Freitagsausgabe).

55 Prozent der Umfrageteilnehmer würden sich demnach mit Sputnik V impfen lassen, sollte der Wirkstoff von der EMA grünes Licht bekommen. 19 Prozent lehnen eine Impfung mit dem russischen Impfstoff ab, 14 Prozent sind unschlüssig ("weiß nicht"). Zwölf Prozent der Befragten wollen sich generell nicht impfen lassen. Die Bundesregierung will einen Vorvertrag für die Belieferung mit dem russischen Corona-Impfstoff aushandeln, wie Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Donnerstag ankündigte.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte bereits am Mittwoch mitgeteilt, dass sein Bundesland sich mit einem Vorvertrag 2,5 Millionen Dosen Sputnik V für den Fall einer EU-Zulassung des Wirkstoffs gesichert habe. Für die Yougov-Erhebung wurden am Donnerstag via Online-Panel 597 Personen befragt.

Weitere Meldungen

INSA: Söder bei Kanzler-Direktwahl vorn - Laschet nicht

Berlin - Könnten die Deutschen den Bundeskanzler direkt wählen, hätte CSU-Chef Markus Söder laut einer aktuellen Umfrage des Instituts INSA die Nase vorn. Auf CDU-Chef Armin

Mehr
Unionsfraktion beginnt Vorstandsklausur

Berlin - Der Vorstand der Unionsfraktion im Bundestag ist am Sonntagvormittag zu einer Klausurtagung zusammengekommen. Bei dem Treffen der Fraktionsspitze soll es unter anderem

Mehr
CDU-Wirtschaftsrat verlangt "Öffnungsperspektive"

Berlin - Der Wirtschaftsrat der CDU hat die Bundesregierung vor falschen Weichenstellungen bei der Corona-Bekämpfung gewarnt. "Betriebe und Bürger fordern nach fast sechs Monaten

Mehr

Top Meldungen

Hundesteueraufkommen steigt 2020 auf Rekordhoch

Berlin - Die Hundeliebe der Deutschen beschert den Kommunen trotz Wirtschaftskrise hohe Steuereinnahmen. 2020 stiegen die Einkünfte aus der Hundesteuer auf einen Rekordwert von

Mehr
Wirtschaftsweiser: Bis zu 1,3 Millionen Langzeitarbeitslose möglich

Berlin - Experten rechnen damit, dass die Zahl der Langzeitarbeitslosen in diesem Jahr deutlich steigen wird. "1,3 Millionen bis Jahresende würden mich nicht überraschen", sagte

Mehr
Deutsche Bahn verhängt Zugverbote gegen Maskenverweigerer

Berlin - Die Deutsche Bahn (DB) hat erste bundesweite Zugverbote gegen Maskenverweigerer verhängt. "Die DB hat aktuell eine niedrige zweistellige Zahl Beförderungsausschlüsse

Mehr