Technologie

Samsung und LG rechnen im ersten Quartal mit Gewinnsprung

  • AFP - 7. April 2021, 09:11 Uhr
Bild vergrößern: Samsung und LG rechnen im ersten Quartal mit Gewinnsprung
Logo von LG
Bild: AFP

In Südkorea rechnen die beiden größten Elektronikkonzerne des Landes mit satten Gewinnsprüngen im ersten Quartal. Samsung Electronics und LG Electronics profitieren davon, dass weltweit wegen der Corona-Pandemie die Menschen zuhause bleiben mussten.

In Südkorea rechnen die beiden größten Elektronikkonzerne des Landes mit satten Gewinnsprüngen im ersten Quartal. Samsung Electronics erwartet eine Steigerung des Betriebsgewinns um 44,2 Prozent auf umgerechnet fast sieben Milliarden Euro, LG Electronics einen Sprung von 39,2 Prozent auf 1,13 Milliarden Euro, wie die Konzerne am Mittwoch mitteilten. Beide profitieren davon, dass weltweit wegen der Corona-Pandemie die Menschen zuhause bleiben mussten und die Nachfrage nach Smartphones, Tablets, Fernsehern, aber auch Haushaltsgeräten stark stieg.

Die Gewinnsteigerung bei Samsung ist nach Unternehmensangaben zum Teil auf den Erfolg des neuen Smartphones Galaxy S21 zurückzuführen, das seit Januar im Handel ist. Der Konzern ist auch der weltgrößte Produzent von Speicherchips, die aktuell wegen der hohen Nachfrage weltweit knapp sind. 

LG teilte mit, Umsatz und Betriebsgewinn im ersten Quartal seien "die höchsten in der Geschichte des Unternehmens". Der Konzern hatte kürzlich mitgeteilt, dass er das Smartphone-Geschäft aufgibt - es brachte LG seit mehreren Jahren Verluste ein. 

Weitere Meldungen

Kryptowährungsplattform Coinbase geht an die Börse

Die größte Plattform für den Handel mit Kryptowährungen in den USA, Coinbase, geht am Mittwoch an die Börse. Die Technologiebörse Nasdaq legte am Dienstagabend einen Referenzpreis

Mehr
Asiatischer Fahrdienstvermittler Grab will an die New Yorker Börse

Der Fahrdienstvermittler Grab strebt einen Gang an die New Yorker Börse an. Der Uber-Konkurrent aus Singapur will damit rund 4,5 Milliarden Dollar (knapp 3,8 Milliarden Euro)

Mehr
Microsoft kauft KI-Spezialisten Nuance für knapp 20 Milliarden Dollar

Der US-Softwareriese Microsoft kauft für knapp 20 Milliarden Dollar das auf Künstliche Intelligenz (KI) und Cloud-Computing spezialisierte Unternehmen Nuance Communications. Beide

Mehr

Top Meldungen

AFP-Umfrage: Chinas Wirtschaft im ersten Quartal zweistellig gewachsen

Chinas Wirtschaft hat im ersten Quartal dieses Jahres einen wahren Wachstumssprung gemacht - der Vorjahreszeitraum war allerdings auch stark von der Corona-Krise geprägt. Eine

Mehr
Erzeugerpreise landwirtschaftlicher Produkte im Februar gesunken

Wiesbaden - Die Erzeugerpreise landwirtschaftlicher Produkte sind im Februar 2021 um 4,6 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat gewesen. Gegenüber dem Vormonat stiegen die

Mehr
Zahl neuer Ausbildungsverträge im Corona-Jahr deutlich gesunken

Wiesbaden - Im Jahr 2020 haben rund 465.200 Personen in Deutschland einen neuen Ausbildungsvertrag in der dualen Berufsausbildung abgeschlossen. Das waren 9,4 Prozent weniger als

Mehr