Lifestyle

Daten-Panne bei Facebook

  • Ralf Loweg/wid - 6. April 2021, 09:24 Uhr
Bild vergrößern: Daten-Panne bei Facebook
wid Groß-Gerau - Daten-Pannen sind in der digitalen Welt keine Seltenheit. pixabay.com

Wer in sozialen Netzwerken unterwegs ist, teilt seine Daten mit Freunden. So weit, so gut: Doch manchmal nutzen Cyber-Kriminelle diese Gutmütigkeit eiskalt aus. Facebook kann ein Lied davon singen. Daten von hunderten Millionen Facebook-Nutzern sind gerade erst in einem Hacker-Forum entdeckt worden.


Wer in sozialen Netzwerken unterwegs ist, teilt seine Daten mit Freunden. So weit, so gut: Doch manchmal nutzen Cyber-Kriminelle diese Gutmütigkeit eiskalt aus. Facebook kann ein Lied davon singen. Daten von hunderten Millionen Facebook-Nutzern sind gerade erst in einem Hacker-Forum entdeckt worden.

Darauf aufmerksam machte die IT-Sicherheitsfirma Hudson Rock. Zu den veröffentlichten Daten der 533 Millionen Nutzer unter anderem vollständige Nutzernamen, Geburtsdaten, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und mitunter auch der Beziehungsstatus.

Facebook reagierte zurückhaltend. "Das sind alte Daten, über die bereits 2019 berichtet wurde. Wir haben das Problem im August 2019 entdeckt und behoben", schrieb eine Sprecherin des Online-Netzwerks bei Twitter.

Es ist nicht der erste Daten-Panne bei Facebook. 2016 hatte die britische Beratungsfirma Cambridge Analytica die persönlichen Daten von Millionen Facebook-Nutzern für politische Werbung genutzt. 2019 waren Telefonnummern von 420 Millionen Nutzern im Netz aufgetaucht, nachdem eine Funktion für den Daten-Abgriff missbraucht worden war.

Facebook hat nach aktuellen Angaben 2,8 Milliarden Nutzer, die mindestens einmal im Monat aktiv sind.

Weitere Meldungen

Studie: Corona-Krise frisst Erspartes auf


Die Corona-Krise hat für viele Menschen weitreichende finanzielle Folgen. In einer repräsentativen Umfrage von Kantar im Auftrag des Vodafone Instituts gaben elf Prozent

Mehr
Arbeitsplatzwechsel: Flexibilität auch über 50


Die Zahl überrascht: Knapp 40 Prozent der über 50-Jährigen in Deutschland sind dazu bereit, sich noch einmal auf einen neuen Beruf oder eine neue Tätigkeit einzulassen.

Mehr
Stromvertrag vorm Umzug kündigen


Bei jedem Umzug müssen auch vertragliche Angelegenheiten geregelt werden. Etwa die mit dem Stromversorger. Verbraucherschützer raten hier zur Vorsicht. Denn nicht immer

Mehr

Top Meldungen

Handelsverband will Ausgangssperren frühestens ab 22 Uhr

Berlin - Der Handelsverband HDE will die geplante nächtliche Ausgangssperre frühestens ab 22 Uhr. "Gerade in Zeiten der Pandemie geht es darum, das Kundenaufkommen zu entzerren

Mehr
US-Milliardenbetrüger Madoff mit 82 Jahren im Gefängnis gestorben

Bernard Madoff stand hinter dem größten Finanzbetrug der Geschichte und prellte zehntausende Anleger. Jetzt ist der einstige US-Starinvestor im Alter von 82 Jahren im Gefängnis

Mehr
DAX-Konzerne bereiten Impfstart vor

Berlin - Die größten deutschen Konzerne stehen in den Startlöchern, um Mitarbeiter, Angehörige und auch weitere Menschen gegen Covid-19 zu impfen. Das zeigt eine Umfrage des

Mehr