Wirtschaft

Automesse Shanghai öffnet unter düsteren Vorzeichen die Tore

  • AFP - 16. April 2019, 11:40 Uhr
Bild vergrößern: Automesse Shanghai öffnet unter düsteren Vorzeichen die Tore
Daimler-Chef Zetsche in Shanghai
Bild: AFP

Unter dem Eindruck einer schrumpfenden Branche hat in Shanghai am Dienstag die Automesse ihre Tore geöffnet. Die großen Hersteller warteten vor allem mit Neuheiten aus den Bereichen der Elektromobilität und mit neuen Geländewagen auf.

Anzeige

Unter dem Eindruck einer schrumpfenden Branche hat in Shanghai am Dienstag die Automesse ihre Tore geöffnet. Die großen Hersteller warteten vor allem mit Neuheiten aus den Bereichen der Elektromobilität und mit neuen Geländewagen auf. Für Besucher ist die Messe ab Donnerstag geöffnet, am 25. April schließt sie wieder. Die Automesse in Shanghai wird alle zwei Jahre organisiert, sie wechselt sich mit Peking ab.

Für die von dem Schwellenland abhängigen westlichen Autobauer ist China derzeit unsicheres Terrain: Zwei Jahrzehnte nahezu ungebremsten Wachstums neigen sich dem Ende zu. Außerdem wächst die einheimische Konkurrenz, angetrieben vom staatlich verordneten Umstieg auf Elektroautos. Im vergangenen Jahr ging der Autoverkauf in China um 2,8 Prozent zurück.

Belastet werde der Markt unter anderem von den Handelsproblemen mit den USA sowie durch weniger Steuervorteile, was die Käufer zur Zurückhaltung bewege, sagte der Generaldirektor für VW China, Stephan Wöllenstein. Der Autobauer konnte aber seine Verkäufe 2018 nahezu stabil halten - dank seiner Marken Audi und Porsche.

Die News Automesse Shanghai öffnet unter düsteren Vorzeichen die Tore wurde von AFP am 16.04.2019 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, China, Unternehmen, Auto, Konjunktur abgelegt.

Weitere Meldungen

SPD beharrt auf Werbeverbot für elektrische Rauchmittel

Berlin - Der Streit in der Großen Koalition um das Werbeverbot für Tabakwaren schwelt weiter: Die SPD beharrt auf ihrer Position, im Zuge des geplanten Verbots für

Mehr
US-Wirtschaft legt im ersten Quartal stark zu

Die US-Wirtschaft hat im ersten Quartal stark zugelegt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) wuchs im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 3,2 Prozent, wie das

Mehr
Altmaier will faire Bedingungen für deutsche Unternehmen in China

Berlin - Vor der "Seidenstraßen"-Konferenz in Peking hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) faire Bedingungen für deutsche Unternehmen in China gefordert. "Das wird

Mehr

Top Meldungen

Sony steigert Gewinn auf Rekordhöhe - warnt aber bereits vor dem Einbruch

Der japanische Technologiekonzern Sony hat in seinem zurückliegenden Geschäftsjahr bis Ende März einen Rekordgewinn von umgerechnet 7,3 Milliarden Euro eingefahren - warnte am

Mehr
EU-Kommissarin Vestager will mehr Konkurrenz für Digital-Platzhirsche

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager fordert schärfere Regeln für dominante Digitalkonzerne. "Sonst werden wir sehr bald in einer Welt leben, die von riesigen Unternehmen

Mehr
Hans-Werner Sinn verteidigt Studie zur Klimabilanz von Elektroautos

Berlin - Der frühere Präsident des Münchener Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung, Hans-Werner Sinn, und der Kölner Physikprofessor Christoph Buchal haben ihre in die Kritik

Mehr