Wirtschaft

Eisenbahnstrecke zum Brennerbasistunnel verzögert sich

  • dts - 16. April 2019, 11:38 Uhr
Bild vergrößern: Eisenbahnstrecke zum Brennerbasistunnel verzögert sich
Schiene
dts

.

Anzeige

München - Der Bau der Eisenbahn-Zulaufstrecke zum Brennerbasistunnel, von Grafing bei München bis zur österreichischen Grenze, verzögert sich um mehrere Jahre. Das berichtet die Wochenzeitung "Die Zeit" in ihrer "Alpen-Ausgabe".

Auf eine Fertigstellung vor 2040 würde er aktuell nicht wetten, sagte der Chef des Bundestags-Verkehrsausschusses, Cem Özdemir (Grüne), der Zeitung. Auch für Daniela Ludwig, verkehrspolitische Sprecherin von CDU/CSU im Bundestag, ist klar, dass sich die Versäumnisse bei der Planung des Brennernordzulaufs nicht mehr aufholen lassen: "Bis eine Neubaustrecke steht, dauert es auf jeden Fall noch 20 Jahren", sagte Ludwig der "Zeit". Der Brennerbasistunnel zwischen Österreich und Italien soll 2026 in Betrieb gehen. Er wird mit 64 Kilometern der längste Eisenbahntunnel der Welt sein.

In Verzug ist die deutsche Verkehrspolitik auch bei grenzüberschreitenden Eisenbahnprojekten mit der Schweiz: Beim Ausbau der Rheintalstrecke von Basel nach Karlsruhe, der Verbindung von Zürich nach Stuttgart oder nach München sowie der Elektrifizierung der Gäubahn von Singen über Schaffhausen nach Basel. Deshalb war kürzlich eine Schweizer Delegation im verkehrspolitischen Ausschuss des Bundestages zu Gast: "Für einige von uns, also Regierung und Koalitionsfraktionen, war das kein schöner Termin", so Özdemir. "Die Schweizer haben gefragt, wann wir endlich dieses und jenes internationale Schienenprojekt fertigbekommen. Das fühlte sich so an, wie wenn du früher von der Lehrerin nach vorne geholt wirst, weil du deine Hausaufgaben mal wieder nicht gemacht hast."


Die News Eisenbahnstrecke zum Brennerbasistunnel verzögert sich wurde von dts am 16.04.2019 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Zugverkehr abgelegt.

Weitere Meldungen

SPD beharrt auf Werbeverbot für elektrische Rauchmittel

Berlin - Der Streit in der Großen Koalition um das Werbeverbot für Tabakwaren schwelt weiter: Die SPD beharrt auf ihrer Position, im Zuge des geplanten Verbots für

Mehr
US-Wirtschaft legt im ersten Quartal stark zu

Die US-Wirtschaft hat im ersten Quartal stark zugelegt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) wuchs im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 3,2 Prozent, wie das

Mehr
Altmaier will faire Bedingungen für deutsche Unternehmen in China

Berlin - Vor der "Seidenstraßen"-Konferenz in Peking hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) faire Bedingungen für deutsche Unternehmen in China gefordert. "Das wird

Mehr

Top Meldungen

Sony steigert Gewinn auf Rekordhöhe - warnt aber bereits vor dem Einbruch

Der japanische Technologiekonzern Sony hat in seinem zurückliegenden Geschäftsjahr bis Ende März einen Rekordgewinn von umgerechnet 7,3 Milliarden Euro eingefahren - warnte am

Mehr
EU-Kommissarin Vestager will mehr Konkurrenz für Digital-Platzhirsche

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager fordert schärfere Regeln für dominante Digitalkonzerne. "Sonst werden wir sehr bald in einer Welt leben, die von riesigen Unternehmen

Mehr
Hans-Werner Sinn verteidigt Studie zur Klimabilanz von Elektroautos

Berlin - Der frühere Präsident des Münchener Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung, Hans-Werner Sinn, und der Kölner Physikprofessor Christoph Buchal haben ihre in die Kritik

Mehr