Wirtschaft

Berliner Flughafen Schönefeld vorübergehend gesperrt

  • dts - 16. April 2019, 10:22 Uhr
Bild vergrößern: Berliner Flughafen Schönefeld vorübergehend gesperrt
Flughafen Berlin-Schönefeld
dts

.

Anzeige

Berlin - Die Abfertigung am Berliner Flughafen Schönefeld ist am Dienstagmorgen komplett eingestellt worden. Grund sei ein defektes Flugzeug auf der Start- und Landebahn, teilte der Flughafenbetreiber mit.

Maschinen im Anflug werden demnach umgeleitet. Passagiere sollten sich bei ihrer Airline nach dem Flugstatus erkundigen. Wie lange die Einschränkungen im Flugbetrieb voraussichtlich bestehen bleiben werden, war zunächst unklar. Schönefeld ist neben Tegel einer der beiden internationalen Verkehrsflughäfen im Großraum Berlin.


Die News Berliner Flughafen Schönefeld vorübergehend gesperrt wurde von dts am 16.04.2019 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Berlin, Livemeldung, Luftfahrt abgelegt.

Weitere Meldungen

SPD beharrt auf Werbeverbot für elektrische Rauchmittel

Berlin - Der Streit in der Großen Koalition um das Werbeverbot für Tabakwaren schwelt weiter: Die SPD beharrt auf ihrer Position, im Zuge des geplanten Verbots für

Mehr
US-Wirtschaft legt im ersten Quartal stark zu

Die US-Wirtschaft hat im ersten Quartal stark zugelegt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) wuchs im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 3,2 Prozent, wie das

Mehr
Altmaier will faire Bedingungen für deutsche Unternehmen in China

Berlin - Vor der "Seidenstraßen"-Konferenz in Peking hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) faire Bedingungen für deutsche Unternehmen in China gefordert. "Das wird

Mehr

Top Meldungen

Sony steigert Gewinn auf Rekordhöhe - warnt aber bereits vor dem Einbruch

Der japanische Technologiekonzern Sony hat in seinem zurückliegenden Geschäftsjahr bis Ende März einen Rekordgewinn von umgerechnet 7,3 Milliarden Euro eingefahren - warnte am

Mehr
EU-Kommissarin Vestager will mehr Konkurrenz für Digital-Platzhirsche

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager fordert schärfere Regeln für dominante Digitalkonzerne. "Sonst werden wir sehr bald in einer Welt leben, die von riesigen Unternehmen

Mehr
Hans-Werner Sinn verteidigt Studie zur Klimabilanz von Elektroautos

Berlin - Der frühere Präsident des Münchener Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung, Hans-Werner Sinn, und der Kölner Physikprofessor Christoph Buchal haben ihre in die Kritik

Mehr