Brennpunkte

Fünf PKK-Anhänger wegen Entführung und Gewalt gegen Aussteiger vor Gericht

  • AFP - 16. April 2019, 04:45 Uhr
Bild vergrößern: Fünf PKK-Anhänger wegen Entführung und Gewalt gegen Aussteiger vor Gericht
Justitia
Bild: AFP

Fünf mutmaßliche Anhänger der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans müssen sich unter anderem wegen erpresserischer Menschenraubs, Freiheitsberaubung, gefährlicher Körperverletzung und versuchter Nötigung vor dem Oberlandesgericht Stuttgart verantworten.

Anzeige

Fünf mutmaßliche Anhänger der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) müssen sich von heute an (13.00 Uhr) unter anderem wegen erpresserischer Menschenraubs, Freiheitsberaubung, gefährlicher Körperverletzung und versuchter Nötigung vor dem Oberlandesgericht Stuttgart verantworten. Dem Hauptangeklagten wird zudem die Mitgliedschaft in einer Terrorvereinigung vorgeworfen, den übrigen Angeklagten deren Unterstützung.

Die Männer sollen laut Anklage der Bundesanwaltschaft ein ehemaliges PKK-Mitglied erst an einen abgelegenen Ort gelockt, in ein Auto gezerrt und danach vier Stunden unter Gewalteinwirkung befragt haben. Dabei wollten sie offenbar in Erfahrung bringen, ob der Mann mit der Polizei kooperierte. Ziel der Aktion war mutmaßlich auch, den Mann unter Todesandrohung zur weiteren Zusammenarbeit zu zwingen. Zudem sollen sie dem Mann mehrere hundert Euro abgenommen haben.

Die News Fünf PKK-Anhänger wegen Entführung und Gewalt gegen Aussteiger vor Gericht wurde von AFP am 16.04.2019 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern D, Baden, Württemberg, Extremismus, Kriminalität, Justiz abgelegt.

Weitere Meldungen

Missbrauchsfall Lügde: NRW-Innenminister kritisiert die Polizei

Düsseldorf - Als Konsequenz aus den Ermittlungspannen im Missbrauchsfall von Lügde will der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) den Campingplatz komplett

Mehr
Russin in den USA wegen Agententätigkeit zu 18 Monaten Haft verurteilt

Die Russin Maria Butina ist von einem US-Gericht wegen Agententätigkeit zu einer 18-monatigen Haftstrafe verurteilt worden. Die 30-Jährige hatte sich schuldig bekannt, als Agentin

Mehr
Tausende Demonstranten im Sudan begehen Freitagsgebet vor Armeehauptquartier

In der sudanesischen Hauptstadt Khartum haben tausende Menschen vor dem Armeehauptquartier gemeinsam das Freitagsgebet abgehalten. Damit ging der Protest gegen den Militärrat in

Mehr

Top Meldungen

SPD beharrt auf Werbeverbot für elektrische Rauchmittel

Berlin - Der Streit in der Großen Koalition um das Werbeverbot für Tabakwaren schwelt weiter: Die SPD beharrt auf ihrer Position, im Zuge des geplanten Verbots für

Mehr
US-Wirtschaft legt im ersten Quartal stark zu

Die US-Wirtschaft hat im ersten Quartal stark zugelegt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) wuchs im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 3,2 Prozent, wie das

Mehr
Sony steigert Gewinn auf Rekordhöhe - warnt aber bereits vor dem Einbruch

Der japanische Technologiekonzern Sony hat in seinem zurückliegenden Geschäftsjahr bis Ende März einen Rekordgewinn von umgerechnet 7,3 Milliarden Euro eingefahren - warnte am

Mehr