Wirtschaft

BDI mahnt EU zu Selbstbewusstsein in US-Handelsgesprächen

  • dts - 15. April 2019, 15:24 Uhr
Bild vergrößern: BDI mahnt EU zu Selbstbewusstsein in US-Handelsgesprächen
Stahlproduktion
dts

.

Anzeige

Berlin - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat die Europäische Union aufgefordert, "selbstbewusst und aktiv" in die anstehenden Handelsgespräche mit den USA zu gehen. "Der Abbau von Industriegüterzöllen und erleichterten Konformitätsbewertungen wird erheblich zur Vertiefung der transatlantischen Beziehungen beitragen", sagte BDI-Präsident Dieter Kempf am Montag in Berlin.

Denn täglich würden Waren und Dienstleistungen im Wert von mehr als 2,5 Milliarden Euro zwischen der EU und den USA gehandelt. Beide Seiten müssten die Vereinbarungen zwischen EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und US-Präsident Donald Trump einhalten, so Kempf weiter. Die USA sollten aber ihre "Drohgebärden" aufgeben: Es solle keine Androhung neuer Zölle und eine konstruktive Zusammenarbeit beim Abbau der Zusatzzölle auf Stahl- und Aluminiumprodukte geben, so Kempf.

Die News BDI mahnt EU zu Selbstbewusstsein in US-Handelsgesprächen wurde von dts am 15.04.2019 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, USA, Weltpolitik, Industrie abgelegt.

Weitere Meldungen

RWE-Chef für schnelleren Windenergie-Ausbau

Essen - Der Vorstandsvorsitzende von RWE, Rolf Martin Schmitz, fordert von der Bundesregierung mehr Einsatz für den Ausbau der erneuerbaren Energien. "Mehr noch als eine

Mehr
Grüne kritisieren CO2-schädliche Diesel-Lkw von Schenker

Berlin - Die Grünen-Bundestagsfraktion kritisiert CO2-schädliche Diesel-Lkw der Bahn-Tochter Schenker. Für DB Schenker seien rund 34.600 Lkw in ganz Europa unterwegs, berichtet

Mehr
SPD beharrt auf Werbeverbot für elektrische Rauchmittel

Berlin - Der Streit in der Großen Koalition um das Werbeverbot für Tabakwaren schwelt weiter: Die SPD beharrt auf ihrer Position, im Zuge des geplanten Verbots für

Mehr

Top Meldungen

US-Wirtschaft legt im ersten Quartal stark zu

Die US-Wirtschaft hat im ersten Quartal stark zugelegt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) wuchs im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 3,2 Prozent, wie das

Mehr
Sony steigert Gewinn auf Rekordhöhe - warnt aber bereits vor dem Einbruch

Der japanische Technologiekonzern Sony hat in seinem zurückliegenden Geschäftsjahr bis Ende März einen Rekordgewinn von umgerechnet 7,3 Milliarden Euro eingefahren - warnte am

Mehr
EU-Kommissarin Vestager will mehr Konkurrenz für Digital-Platzhirsche

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager fordert schärfere Regeln für dominante Digitalkonzerne. "Sonst werden wir sehr bald in einer Welt leben, die von riesigen Unternehmen

Mehr