Finanzen

Bericht: Differenzen bei Gesprächen von Commerzbank mit Deutscher Bank

  • dts - 10. April 2019, 19:30 Uhr
Bild vergrößern: Bericht: Differenzen bei Gesprächen von Commerzbank mit Deutscher Bank
Deutsche Bank
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - In den Gesprächen über einen möglichen Zusammenschluss zwischen Commerzbank und Deutscher Bank ist es laut eines Zeitungsberichts zu Unstimmigkeiten gekommen. Der Deutsche Bank-Chef Christian Sewing habe am Dienstagabend bei einem Treffen mit Commerzbank-Chef Martin Zielke deutlich gemacht, dass er sich nicht drängen lassen wolle, berichtet die "Welt" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf eigene Informationen.

Demnach fordere Sewing mehr Zeit, um einen möglichen Zusammenschluss zu prüfen. In seinen Augen reiche das bisherige Zahlenmaterial nicht aus, berichtet die Zeitung weiter. Zudem sei er mit dem Kaufpreis unzufrieden. Er sei nicht bereit, die bei solchen Deals übliche Übernahmeprämie zu zahlen, berichtet die Zeitung.

Diese Prämie ist der Aufschlag auf den aktuellen Aktienkurs, der üblicherweise bei 20 bis 30 Prozent liegt. Dem Vernehmen nach wolle Sewing am liebsten erst nach Ostern eine Entscheidung treffen, berichtet die "Welt" unter Berufung auf eigene Informationen. Zielke hingegen drücke aufs Tempo, er wünsche sich bis Ostern Klarheit. Auf die Dauer halte es keine Organisation aus, wenn der eine Teil der Mitarbeiter einen Zusammenschluss prüfe, während die übrigen um ihre Jobs fürchteten, heißt es.


Die News Bericht: Differenzen bei Gesprächen von Commerzbank mit Deutscher Bank wurde von dts am 10.04.2019 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Unternehmen, Finanzindustrie abgelegt.

Weitere Meldungen

Spitzenverdiener zahlen immer mehr Einkommensteuer

Berlin - Die Spitzenverdiener in Deutschland tragen einen immer größeren Anteil am gesamten Einkommensteueraufkommen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung

Mehr
Minuszinsen kosten Rentenkasse 54 Millionen Euro

Berlin - Die allgemeine Rentenversicherung macht wegen der Negativzinsen ein dickes Minus. Im vergangenen Jahr verlor sie mit ihren Rücklagen erstmals 54 Millionen Euro. Das

Mehr
Commerzbank-Chef sieht in Fusionsabbruch keine Niederlage

Frankfurt/Main - Im Scheitern der Fusions-Gespräche mit der Deutschen Bank sieht Commerzbank-Chef Martin Zielke keine persönliche Niederlage. "Wieso denn das? Es ist meine

Mehr

Top Meldungen

US-Wirtschaft legt im ersten Quartal stark zu

Die US-Wirtschaft hat im ersten Quartal stark zugelegt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) wuchs im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 3,2 Prozent, wie das

Mehr
Sony steigert Gewinn auf Rekordhöhe - warnt aber bereits vor dem Einbruch

Der japanische Technologiekonzern Sony hat in seinem zurückliegenden Geschäftsjahr bis Ende März einen Rekordgewinn von umgerechnet 7,3 Milliarden Euro eingefahren - warnte am

Mehr
EU-Kommissarin Vestager will mehr Konkurrenz für Digital-Platzhirsche

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager fordert schärfere Regeln für dominante Digitalkonzerne. "Sonst werden wir sehr bald in einer Welt leben, die von riesigen Unternehmen

Mehr