Sport

Hartung will Beteiligung von Sportlern an IOC-Milliardenumsätzen

  • dts - 10. April 2019, 19:13 Uhr

.

Anzeige

Lausanne - Der Säbelfechter Max Hartung fordert vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) eine Beteiligung der Sportler an den Milliardenumsätzen der Organisation. "Warum sollten die Olympiastarter, die vier Jahre lang geschruppt haben, um an den Spielen teilzunehmen, nicht anteilmäßig profitieren?", sagte Hartung der "Welt" (Donnerstagsausgabe).

Er verlange vom IOC "komplette Transparenz" und fordere eine "faire Beteiligung an den Einnahmen und ein wirklich glaubwürdiges Anti-Doping-Management". Auf Initiative des Vereins Athleten Deutschland, deren Vorsitzender Hartung ist, diskutieren am Wochenende Athletenvertreter aus 206 Nationen im schweizerischen Lausanne, wie sie von den Milliardeneinnahmen des IOC profitieren können. Sie wollen sich dafür einsetzen, dass künftig 25 Prozent der Einnahmen, die das IOC mit den Olympischen Spielen generiert, an die Athleten fließen. Bezogen auf die fünf Milliarden Euro, die das IOC durch die Organisation der Spiele in Rio de Janeiro kassierte, wären das rund 1,25 Milliarden Euro.


Die News Hartung will Beteiligung von Sportlern an IOC-Milliardenumsätzen wurde von dts am 10.04.2019 in der Kategorie Sport mit den Stichwörtern Sport, Deutschland, Schweiz, INT, Olympia abgelegt.

Weitere Meldungen

Oliver Glasner wird neuer Cheftrainer beim VfL Wolfsburg

Wolfsburg - Oliver Glasner wird zur Saison 2019/20 neuer Cheftrainer beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg. Das teilte der Verein am Dienstagmittag mit. Die dts

Mehr
VfB Stuttgart entlässt Cheftrainer Weinzierl

Stuttgart - Der Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat seinen bisherigen Cheftrainer Markus Weinzierl mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Das teilte der Verein

Mehr
Hertha BSC trennt sich zum Saisonende von Cheftrainer Dardai

Berlin - Der Fußball-Bundesligist Hertha BSC trennt sich zum Saisonende von seinem bisherigen Cheftrainer Pal Dardai. Das teilte der Verein am Dienstagvormittag mit. Die dts

Mehr

Top Meldungen

SPD beharrt auf Werbeverbot für elektrische Rauchmittel

Berlin - Der Streit in der Großen Koalition um das Werbeverbot für Tabakwaren schwelt weiter: Die SPD beharrt auf ihrer Position, im Zuge des geplanten Verbots für

Mehr
US-Wirtschaft legt im ersten Quartal stark zu

Die US-Wirtschaft hat im ersten Quartal stark zugelegt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) wuchs im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 3,2 Prozent, wie das

Mehr
Sony steigert Gewinn auf Rekordhöhe - warnt aber bereits vor dem Einbruch

Der japanische Technologiekonzern Sony hat in seinem zurückliegenden Geschäftsjahr bis Ende März einen Rekordgewinn von umgerechnet 7,3 Milliarden Euro eingefahren - warnte am

Mehr