Wirtschaft

Der lange Weg zur Künstlichen Intelligenz

  • Rudolf Huber - 26. März 2019, 14:03 Uhr
Bild vergrößern: Der lange Weg zur Künstlichen Intelligenz
mid Groß-Gerau - Künstliche Intelligenz soll dafür sorgen, dass Autofahren sicherer und komfortabler wird. Continental entwickelt Systeme, die dabei helfen, Fehler zu vermeiden - zum Beispiel durch Ablenkung. Continental

Künstliche Intelligenz (KI) hat das Potenzial zu erheblichen Einsparungen, ist in aller Munde und für die Zukunft unverzichtbar. Aber die Umsetzung kommt laut einer aktuellen Studie nur schleppend voran.

Anzeige


Künstliche Intelligenz (KI) hat das Potenzial zu erheblichen Einsparungen, ist in aller Munde und für die Zukunft unverzichtbar. Aber die Umsetzung kommt laut einer aktuellen Studie nur schleppend voran.

Dabei sind die Möglichkeiten von KI beeindruckend. So konnte etwa Systementwickler und Zulieferer Continental durch eine KI-gestützte Simulation 5.000 Meilen Fahrzeug-Testdaten pro Stunde erzeugen, verglichen mit 6.500 Meilen pro Monat, die zuvor mit echten Testfahrten zurückgelegt wurden. Volkswagen steuert den Fahrzeugabsatz von 250 Automodellen in 120 Ländern mit Hilfe maschinellen Lernens. "Mercedes-Benz testet ein KI-Erkennungssystem für die Paketzustellung, das die Fahrzeugladezeit um 15 Prozent reduzieren kann", so das Capgemini Research Institute.

Trotzdem ist der Anteil der Unternehmen, die KI unternehmensweit einsetzen, in den letzten beiden Jahren von sieben auf zehn Prozent nur leicht gestiegen. "Gesunken ist hingegen die Zahl der Unternehmen, die KI nur vereinzelt einsetzen", so die Experten in ihrer Studie. Der Effekt: Unternehmen verschenken erhebliche Sparpotenziale bei Kosten, Qualität und Produktivität und sie "verpassen die Chance, ihr Betriebsergebnis um bis zu 16 Prozent zu steigern", so ein Capgemini-Sprecher.

Die News Der lange Weg zur Künstlichen Intelligenz wurde von Rudolf Huber am 26.03.2019 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Auto, Studie, Automobilproduktion, Künstliche Intelligenz abgelegt.

Weitere Meldungen

Gewerkschaften fordern neues Kurzarbeitergeld

Berlin - Die Gewerkschaften fordern eine neue Form des Kurzarbeitergelds, um Beschäftigte und Betriebe bei grundlegenden Umbrüchen in einer Branche zu unterstützen. Ein

Mehr
Klöckner bekräftigt Widerstand gegen pauschale Verschärfung der Düngeregeln

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat ihren Widerstand gegen eine von der EU-Kommission verlangte pauschale Verschärfung der Düngeregeln bekräftigt. "Was wir

Mehr
Bericht: Strom für Elektroautos teurer als Benzin oder Diesel

Berlin - Das Aufladen von Elektroautos an öffentlichen Ladesäulen verursacht laut eines Zeitungsberichts teilweise höhere Kosten als das Auftanken vergleichbarer Fahrzeuge mit

Mehr

Top Meldungen

Umfrage: Mehrheit gegen Enteignungen von Wohnungsunternehmen

Berlin - Die Mehrheit der Bundesbürger lehnt die Enteignung privater Wohnungsunternehmen ab. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag der

Mehr
Schäuble schließt CO2-Steuer nicht aus

Berlin - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat eine CO2-Steuer, die den Preis kohlenstoffhaltiger Produkte erhöht und damit zu weniger Emissionen anreizt, nicht

Mehr
Dachser-Chef will Nachkommen nicht als Nachfolger favorisieren

Kempten - Einer der größten Familienunternehmer des Landes, Dachser-Chef Bernhard Simon, hält es für falsch, Töchter oder Söhne für die Nachfolge im Unternehmen zu favorisieren.

Mehr