Brennpunkte

Mehr als 62 Stunden nach Gebäudeeinsturz in Indien Überlebender gerettet

  • AFP - 22. März 2019, 11:50 Uhr
Bild vergrößern: Mehr als 62 Stunden nach Gebäudeeinsturz in Indien Überlebender gerettet
Bagger und Helfer an der Unglücksstelle
Bild: AFP

Mehr als 62 Stunden nach dem Einsturz eines fünfstöckigen Gebäudes in Indien ist ein Mann lebend geborgen worden. Das Haus war am Dienstag eingestürzt.

Anzeige

Mehr als 62 Stunden nach dem Einsturz eines fünfstöckigen Gebäudes in Indien ist ein Mann lebend geborgen worden. Er wurde nach Behördenangaben am Freitag aus den Trümmern im südlichen Bundesstaat Karnataka gezogen. Die Rettungskräfte veröffentlichten ein Video, das zeigte, wie umstehende Menschen applaudierten, als der Mann befreit wurde. Er hatte keine äußerlichen Verletzungen und konnte selbst gehen. Er wurde dennoch in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Das Gebäude war am Dienstag eingestürzt. Mindestens 17 Menschen wurden getötet; zehn weitere wurden noch vermisst. 54 Menschen überlebten das Unglück. Fünf Menschen wurden festgenommen, darunter der Besitzer einer Baufirma. Ihm wirft die Polizei fahrlässige Tötung vor.

Gebäudeeinstürze sind in Indien keine Seltenheit. Viele Bauunternehmen verwenden billiges Material und bestechen Beamte, damit sie bei Verstößen gegen Auflagen ein Auge zudrücken. Zudem sind Baustellen oft schlecht gesichert.

Die News Mehr als 62 Stunden nach Gebäudeeinsturz in Indien Überlebender gerettet wurde von AFP am 22.03.2019 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Indien, Unglücke abgelegt.

Weitere Meldungen

1500 Menschen in Kanada wegen Überschwemmungen evakuiert

Wegen schwerer Überschwemmungen im Osten Kanadas haben rund 1500 Menschen ihrer Häuser verlassen müssen. Betroffen war vor allem die Provinz Québec, wie die Behörden am Sonntag

Mehr
Mindestens 17 Tote und 13 Vermisste nach Erdrutsch in Kolumbien

Bei einem Erdrutsch in Kolumbien sind mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen. 13 weitere Menschen galten nach dem Unglück in der ländlichen Gemeinde Rosas im Südwesten des

Mehr
Ayatollah Chamenei ernennt neuen Kommandeur der Revolutionsgarden

Irans geistliches Oberhaupt Ayatollah Ali Chamenei hat einen neuen Kommandeur der Revolutionsgarden ernannt. Der 58-jährige Generalmajor Hossein Salami löst den bisherigen

Mehr

Top Meldungen

Klöckner bekräftigt Widerstand gegen pauschale Verschärfung der Düngeregeln

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat ihren Widerstand gegen eine von der EU-Kommission verlangte pauschale Verschärfung der Düngeregeln bekräftigt. "Was wir

Mehr
Bericht: Strom für Elektroautos teurer als Benzin oder Diesel

Berlin - Das Aufladen von Elektroautos an öffentlichen Ladesäulen verursacht laut eines Zeitungsberichts teilweise höhere Kosten als das Auftanken vergleichbarer Fahrzeuge mit

Mehr
Umfrage: Mehrheit gegen Enteignungen von Wohnungsunternehmen

Berlin - Die Mehrheit der Bundesbürger lehnt die Enteignung privater Wohnungsunternehmen ab. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag der

Mehr