Brennpunkte

Brasiliens Ex-Präsident Temer wegen Korruptionsvorwürfen verhaftet

  • AFP - 21. März 2019, 20:15 Uhr
Bild vergrößern: Brasiliens Ex-Präsident Temer wegen Korruptionsvorwürfen verhaftet
Michel Temer
Bild: AFP

Im Zuge der Ermittlungen zu einem riesigen Korruptionsskandal in Brasilien ist nun auch Ex-Staatschef Michel Temer festgenommen worden. Die Vorwürfe beziehen sich auf die Korruptionsaffäre 'Lava Jato' (Autowäsche) um den Staatskonzern Petrobras.

Anzeige

Brasiliens Ex-Staatschef Michel Temer ist wegen seiner mutmaßlichen Verwicklung in einen gigantischen Korruptionsskandal festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft bezeichnete ihn am Donnerstag als Anführer einer "kriminellen Organisation". Die Vorwürfe stehen im Zusammenhang mit der Korruptionsaffäre "Lava Jato" (Autowäsche) um den Staatskonzern Petrobras, die bereits Temers Amtsvorgänger Luiz Inácio Lula da Silva ins Gefängnis brachte. Auch Ex-Energieminister Moreira Franco wurde im Zuge der Ermittlungen festgenommen.

Temer sei am Donnerstag in São Paulo in Gewahrsam genommen worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Gegen den 78-Jährigen wurde Untersuchungshaft angeordnet. Er soll nun in ein Gefängnis nach Rio de Janeiro gebracht werden. 

Die Staatsanwaltschaft beschuldigt Temer, Kopf einer kriminellen Organisation zu sein, die in verschiedene Verbrechen wie Korruption, Geldwäsche und Betrug involviert sei. Unter anderem soll die Gruppe Schmiergelder im Zusammenhang mit dem Bau eines Atomkraftwerks ausgehandelt haben. Neben dem konservativen Ex-Präsidenten und dem früheren Energieminister Franco wurden sechs weitere Verdächtige festgenommen.

Temer, der das Präsidentenamt Ende 2018 nach zweieinhalb Jahren abgegeben hatte, war der unbeliebteste brasilianische Staatschef überhaupt. Schon während seiner Amtszeit waren Korruptionsvorwürfe gegen ihn laut geworden. Gegen ihn wird wegen verschiedener Korruptionsaffären ermittelt. Im Fall "Lava Jato" geht es um ein Korruptionsnetzwerk rund um den staatlichen Ölkonzern Petrobras. Die Ermittlungen dazu hatten bereits vor fünf Jahren begonnen.

Der linksgerichtete Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva war im Juli 2017 wegen seiner Rolle in dem Korruptionsskandal zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt worden, später wurde das Strafmaß auf zwölf Jahre heraufgesetzt. Nach Ausschöpfung der Rechtsmittel kam Lula ins Gefängnis. Deswegen zog er seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahl im Oktober 2018 schließlich zurück. Die Wahl gewann der rechtsradikale Politiker Jair Bolsonaro.

Der Fall "Lava Jato" ist der größte Korruptionsskandal in der Geschichte Brasiliens und erschüttert die Politik des Landes seit Jahren. Die Ermittlungen brachten bereits eine Reihe von Politikern und Managern hinter Gitter. Petrobras soll zu überteuerten Bedingungen Aufträge an Baukonzerne und andere Firmen vergeben haben; diese wiederum zahlten Bestechungsgelder an Politiker und Parteien.

Die News Brasiliens Ex-Präsident Temer wegen Korruptionsvorwürfen verhaftet wurde von AFP am 21.03.2019 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern ÜBERSICHT, Brasilien, Justiz, Korruption abgelegt.

Weitere Meldungen

1500 Menschen in Kanada wegen Überschwemmungen evakuiert

Wegen schwerer Überschwemmungen im Osten Kanadas haben rund 1500 Menschen ihrer Häuser verlassen müssen. Betroffen war vor allem die Provinz Québec, wie die Behörden am Sonntag

Mehr
Mindestens 19 Tote bei Erdrutsch in Kolumbien

Bei einem Erdrutsch in Kolumbien sind mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen. 14 weitere Menschen galten als vermisst, wie die Rettungskräfte am Sonntag mitteilten. Bei dem

Mehr
Ayatollah Chamenei ernennt neuen Kommandeur der Revolutionsgarden

Irans geistliches Oberhaupt Ayatollah Ali Chamenei hat einen neuen Kommandeur der Revolutionsgarden ernannt. Der 58-jährige Generalmajor Hossein Salami löst den bisherigen

Mehr

Top Meldungen

Klöckner bekräftigt Widerstand gegen pauschale Verschärfung der Düngeregeln

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat ihren Widerstand gegen eine von der EU-Kommission verlangte pauschale Verschärfung der Düngeregeln bekräftigt. "Was wir

Mehr
Bericht: Strom für Elektroautos teurer als Benzin oder Diesel

Berlin - Das Aufladen von Elektroautos an öffentlichen Ladesäulen verursacht laut eines Zeitungsberichts teilweise höhere Kosten als das Auftanken vergleichbarer Fahrzeuge mit

Mehr
Umfrage: Mehrheit gegen Enteignungen von Wohnungsunternehmen

Berlin - Die Mehrheit der Bundesbürger lehnt die Enteignung privater Wohnungsunternehmen ab. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag der

Mehr