Brennpunkte

34-Jähriger soll Mann in Hamburg rund eine Woche in Kellerraum eingesperrt haben

  • AFP - 21. März 2019, 16:56 Uhr
Bild vergrößern: 34-Jähriger soll Mann in Hamburg rund eine Woche in Kellerraum eingesperrt haben
Blaulicht der Polizei
Bild: AFP

Ein 34-Jähriger soll in Hamburg einen Mann rund eine Woche lang in einen Kellerraum eingesperrt und dadurch um einen vierstelligen Geldbetrag erpresst haben. Zudem soll er sein Opfer auch noch gezwungen haben, eine Marihuanaplantage zu pflegen.

Anzeige

Ein 34-Jähriger soll in Hamburg einen Mann rund eine Woche lang in einen Kellerraum eingesperrt und dadurch einen vierstelligen Geldbetrag von ihm erpresst haben. Zudem habe der am Mittwoch festgenommene Tatverdächtige sein 34 Jahre altes Opfer auch noch gezwungen, eine Marihuanaplantage in einer Wohnung zu pflegen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der mutmaßliche Täter wurde einem Haftrichter vorgeführt.

Aufschluss über die Hintergründe der Tat, die Einzelheiten der Erpressung und das Einsperren des Opfers in den Kellerraum sollen nun die weiteren Ermittlungen bringen. Die Polizei nahm Nachforschungen auf, nachdem sich die Eltern des Opfers bei den Beamten gemeldet hatten.

Der Tatverdächtige wurde demnach in einer von zwei Wohnungen festgenommen, die am Mittwoch im Zuge der Ermittlungen durchsucht wurden. Dabei soll es sich um die Wohnung mit dem Kellerraum handeln, in dem das Opfer festgehalten wurde. In der zweiten Wohnung entdeckten die Beamten die professionell betriebene Marihuanaplantage mit über 200 Pflanzen.

Die News 34-Jähriger soll Mann in Hamburg rund eine Woche in Kellerraum eingesperrt haben wurde von AFP am 21.03.2019 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern D, Hamburg, Kriminalität abgelegt.

Weitere Meldungen

IS bekennt sich zu Anschlag in Kabul

Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat sich zu dem Anschlag auf das afghanische Kommunikationsministerium bekannt. Vier IS-Anhänger hätten am Samstag Sprengsätze in der

Mehr
Mehrere Festnahmen nach Anschlagserie in Sri Lanka

Colombo - Nach der Anschlagserie in Sri Lanka vom Ostersonntag mit zahlreichen Toten sind am späten Sonntagnachmittag (Ortszeit) mindestens sieben Personen festgenommen worden,

Mehr
Trump verurteilt "schreckliche Terroranschläge" in Sri Lanka

Washington - US-Präsident Donald Trump hat die Anschlagserie in Sri Lanka vom Ostersonntag mit zahlreichen Toten scharf verurteilt. "Heartfelt condolences from the people of the

Mehr

Top Meldungen

Klöckner bekräftigt Widerstand gegen pauschale Verschärfung der Düngeregeln

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat ihren Widerstand gegen eine von der EU-Kommission verlangte pauschale Verschärfung der Düngeregeln bekräftigt. "Was wir

Mehr
Bericht: Strom für Elektroautos teurer als Benzin oder Diesel

Berlin - Das Aufladen von Elektroautos an öffentlichen Ladesäulen verursacht laut eines Zeitungsberichts teilweise höhere Kosten als das Auftanken vergleichbarer Fahrzeuge mit

Mehr
Umfrage: Mehrheit gegen Enteignungen von Wohnungsunternehmen

Berlin - Die Mehrheit der Bundesbürger lehnt die Enteignung privater Wohnungsunternehmen ab. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag der

Mehr