Motor

Volvo öffnet die Bücher für den S60

  • ampnet - 21. März 2019, 15:40 Uhr
Bildergalerie: Volvo öffnet die Bücher für den S60
Volvo S60. Foto: Auto-Medienportal.Net/Volvo

.

Anzeige

Der Volvo S60 ist ab sofort bestellbar, im Sommer wird er ausgeliefert. Neben den Ausstattungslinien R-Design und Inscription, sind zum Marktstart zwei Turbobenziner und der Plug-in-Hybridantrieb mit T8-Twin-Engine-Motor erhältlich. Als erster Volvo verzichtet der Viertürer gänzlich auf Dieselmotoren. Die Preise für den neuen Volvo S60 starten bei 43 200 Euro in Verbindung mit der sportlichen R-Design Ausstattung und dem 190 PS starken T4-Turbobenziner mit Acht-Gang-Automatikgetriebe.

Für den S60 stehen zum Marktstart die beiden Drive-E-Turbobenziner T4 und T5 bereit, die aus zwei Litern Hubraum 190 PS respektive 250 PS generieren. Die Top-Motorisierung bildet der T8-Twin-Engine-Motor mit einer Systemleistung von 390 PS.

Für die Sicherheit sind neben dem City-Safety-Notbremssystem, das Wildtiere, Fußgänger, Fahrradfahrer und andere Verkehrsteilnehmer erkennt, unter anderem der Cross-Traffic-Alert mit Bremseingriff, ein aktiver Spurhalteassistent, eine Verkehrszeichenerkennung, die Road-Edge-Detection und die Run-off-Road-Protection zum Schutz beim Abkommen von der Straße an Bord. Die Oncoming-Lane-Mitigation verhindert, dass das Fahrzeug in den Gegenverkehr gerät.

Das zentrale Bedienelement ist ein Touchscreen im Tablet-Stil, über den sich Fahrzeugfunktionen, Navigation, Konnektivitätsdienste und Entertainment-Apps ansteuern lassen. Das Volvo Infotainment-System Sensus Connect erlaubt über Apple Carplay und Android Auto den Zugriff auf zahlreiche Smartphone-Apps und Internet-Funktionen.

Die zu Preisen ab 43 200 Euro erhältliche R-Design-Variante ist mit einem Sportfahrwerk ausgestattet, das die Karosserie im Vergleich zum Serienfahrwerk um 15 Millimeter tieferlegt. Erkennbar ist die Ausstattungslinie an Designmodifikationen. Weitere Erkennungszeichen sind die Außenspiegel in hochglänzendem Schwarz und die den R-Design-Modellen vorbehaltene Lackierung Bursting Blue Metallic. Im Innenraum wurden Aluminium-Einstiegsleisten, Lederschalthebel, Sportpedale, Sportsitze, ein Sport-Lederlenkrad und ein anthrazitfarbener Dachhimmel eingebracht.

Die Top-Ausstattung Inscription, die ab 59 000 Euro vorerst ausschließlich in Verbindung mit dem T8-Twin-Engine-Motor erhältlich ist, wartet mit 18-Zoll-Leichtmetallfelgen im Diamantschnitt-Design, Chromapplikationen an Front, Heck und Seitenfenstern sowie verchromten Auspuffendrohren in Trapezform auf. Leder-Komfortsitze mit vierfach elektrisch einstellbarer Lendenwirbelstütze für Fahrer und Beifahrer, Echtholzeinlagen und ein Schalthebel aus schwedischem Kristallglas unterstreichen sind ebenfalls an Bord. (ampnet/deg)

Die News Volvo öffnet die Bücher für den S60 wurde von ampnet am 21.03.2019 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Volvo S60, R-Design, Inscription abgelegt.

Weitere Meldungen

Frisch in den Frühling: Kia Stinger in Neonorange

Kia bietet sein Flaggschiff in einer kraftvollen Farbe an: Alle Kia Stinger können ohne Aufpreis in der Unilackierung Neonorange bestellt werden. Daneben gibt es unverändert neun

Mehr
New York 2019: EQC-Edition mit besonderem Auftrag

Ein limitiertes Sondermodell markiert auf der New York International Auto Show (NAIAS, Besuchertage vom 19. - 29. April 2019) den Aufbruch von Mercedes-Benz in die

Mehr
New York 2019: Mercedes-Benz GLS - Technikwunder fürs Gelände

Eigentlich sollte er einmal das G-Modell ersetzen: Der Mercedes-Benz GLS, der in seiner ersten Generation als GL das Licht der Welt erblickte. Doch die Kunden sahen ihn als

Mehr

Top Meldungen

Klöckner bekräftigt Widerstand gegen pauschale Verschärfung der Düngeregeln

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat ihren Widerstand gegen eine von der EU-Kommission verlangte pauschale Verschärfung der Düngeregeln bekräftigt. "Was wir

Mehr
Bericht: Strom für Elektroautos teurer als Benzin oder Diesel

Berlin - Das Aufladen von Elektroautos an öffentlichen Ladesäulen verursacht laut eines Zeitungsberichts teilweise höhere Kosten als das Auftanken vergleichbarer Fahrzeuge mit

Mehr
Umfrage: Mehrheit gegen Enteignungen von Wohnungsunternehmen

Berlin - Die Mehrheit der Bundesbürger lehnt die Enteignung privater Wohnungsunternehmen ab. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag der

Mehr